Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schwimmen im neuen Solebad

18.06.2018
Schwimmen im neuen Solebad

So wird das neue Sportbecken im Familienbad aussehen. Natur-Solebad GMBH © Foto: Solebad Werne GmbH

Werne. Im Frühjahr 2019 eröffnet das neue Solebad in Werne. Darüber haben wir hier schon öfter berichtet. Jetzt hat der Geschäftsführer des Bades eine kleine Vorschau auf die Eintrittspreise gegeben. Über die endgültigen Preise entscheidet zwar die Werner Lokalpolitik, aber die Geschäftsführung kann natürlich Vorschläge machen.

Man will die Preise nicht extrem in die Höhe treiben, aber teurer als im alten Bad dürfte eine Tageskarte wohl werden. Im alten Bad waren das 7,30 Euro. Nun hat Jürgen Thöne, so heißt der Geschäftsführer, gesagt, dass ein möglicher Wert für eine Tageskarte wohl bei 10 Euro liegen könnte. Fest steht das aber noch nicht.

Tageskarte heißt, dass der Besucher dann den ganzen Tag im Bad bleiben kann. Er muss dann nicht darauf achten, dass er das Bad nach zwei Stunden wieder verlassen muss. Zwei-Stunden-Tickets zum Beispiel wird es aber auch geben – und zwar für den Familienbereich. Der Familienbereich umfasst das Sportbecken, den Kinderbereich und während der Freibad-Saison auch das Außenschwimmbecken.

Wer in das Solebad möchte, also die Becken mit dem salzigen Wasser, der kann das aber nicht für zwei Stunden tun. Hier gibt es nur die Tageskarten. Denn in die Sole-Welt soll man nicht mal eben so gehen. Das soll Urlaub sein – Urlaub vor der Haustür. Und den gönnt man sich am besten für einen ganzen Tag.

Vanessa Trinkwald

Lesen Sie jetzt