Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

Sechster „Terminator“-Film kommt erst Ende 2019 ins Kino

Los Angeles. Der Kinostart des sechsten Films der „Terminator“-Reihe ist verschoben worden. Ein konkreter Grund für den Aufschub wurde nicht bekannt.

Sechster „Terminator“-Film kommt erst Ende 2019 ins Kino

Auch Alt-Star Arnold Schwarzenegger wird im sechsten Film der „Terminator“-Reihe wieder dabei sein. Foto: Kim Hee-Chul

Fans der „Terminator“-Serie müssen etwas länger auf den sechsten Film der Science-Fiction-Reihe warten.

Statt im Juli kommenden Jahres soll der Streifen nun erst Ende November 2019 in die Kinos kommen, wie das Paramount Studio am Freitag nach Angaben von „Variety“ und „Hollywood Reporter“ bekanntgab.

In dem noch titellosen Film spielen unter anderem die Alt-Stars Linda Hamilton (61) und Arnold Schwarzenegger (70) mit. Schwarzenegger hatte sich Ende März einer Herzoperation unterziehen müssen, dabei wurde eine Herzklappe ersetzt. Der spätere Kinostart hänge aber nicht mit dem Eingriff zusammen, sagte Paramount laut „Variety“. Die Entscheidung sei schon vorher gefallen. Ein konkreter Grund für den Aufschub wurde nicht genannt.

Beim neuen „Terminator“-Teil soll Tim Miller („Deadpool“) Regie führen, der Inhalt ist noch unter Verschluss. James Cameron ist als Produzent an Bord. Er hatte 1984 und 1991 bei den ersten beiden Filmen Regie geführt. Zuletzt brachte Alan Taylor mit „Terminator: Genisys“ (2015) den fünften Teil ins Kino. Nun kommt erstmals wieder das Trio Cameron, Hamilton und Schwarzenegger zusammen.

Schwarzenegger, der durch die Cyborg-Rolle berühmt wurde, sagte Mitte März auf der SXSW-Messe in Texas, dass die Dreharbeiten in diesem Sommer in Spanien beginnen würden.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Kino

Frauen werfen Morgan Freeman sexuelle Belästigung vor

Los Angeles. Begrapschen, Anmache, anzügliche Kommentare: Das sind Vorwürfe, die mehrere Frauen gegen Oscar-Preisträger Morgan Freeman erheben. Damit gerät ein weiterer Hollywood-Star im Zuge der #MeToo-Bewegung in die Schlagzeilen.mehr...

Kino

„The Commuter“ auf DVD: Action mit Liam Neeson

Berlin. Liam Neeson ist eher beiläufig und ziemlich spät zum Action-Helden geworden. Nach einer ganzen Reihe von körperbetonten Filme hat der britische Schauspieler jetzt aber genug.mehr...

Kino

Disney-Museum ehrt Zeichentrick-Legenden „Nine Old Men“

San Francisco. Ohne sie würde es „Schneewittchen“, „Bambi“ und „Das Dschungelbuch“ nicht geben: Neun legendäre Zeichner - die „Nine Old Men“ - haben sich für Walt Disney ins Zeug gelegt. Auch ein gebürtiger Münchner. Ihnen widmet das Disney-Museum in San Francisco nun eine große Schau.mehr...