Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Partnerangebot

Seide maximal fünf Minuten lang einweichen lassen

Frankfurt/Main. Kleidungsstücke aus Seide gehören nicht in die Waschmaschine. Sie müssen mit der Hand gewaschen werden. Dabei spielen die Zeit, Wassertemperatur und die Art der Trocknung eine besondere Rolle.

Seide maximal fünf Minuten lang einweichen lassen

Seide ist sehr empfindlich. Daran muss man beim Waschen denken. Foto: Franziska Gabbert

Seide ist ein äußerst empfindlicher Stoff. Insbesondere, wenn er nass ist. Daher darf er nur von Hand gereinigt werden - und das auch nicht zu lange.

Der Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel rät, Kleidungsstücke aus Seide nach maximal fünf Minuten aus dem Handbad zu nehmen und mit kaltem Wasser auszuspülen. Im Handbad sollte der Stoff in lauwarmem Wasser, versetzt mit einem speziellen Waschmittel für Seide, nur leicht hin und her bewegt werden. Eine Ausnahme sind dunkle oder bedruckte Seidenstoffe. Sie dürfen nur kurz in kaltem Wasser gewaschen werden und auf keinen Fall einweichen.

Nach dem Waschen die Seide am besten in ein trockenes Handtuch einrollen, um restliches Wasser zu entfernen. Dann das Wäschestück flach auslegen und an den Ecken leicht geradeziehen, um es wieder in Form zu bringen.

Aktuelle Trends und Tipps

Ob für ein schöneres Lebensgefühl, das gemütlichere Eigenheim oder schlicht für kleinere Nebenkosten: Deutschland baut, renoviert und modernisiert. Wo finde ich den richtigen Dachdecker? Welcher Fachmann verlegt mein Parkett und installiert meine Heizung? Welche Branchentrends gibt es, und wie kann ich diese umsetzen?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir in "Bauen & Wohnen". Von der Energetischen Sanierung bis zur Trendfarbe des Jahres, vom richtigen Garagentor bis zur passenden Förderung.