Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Seit 50 Jahren in eine andere Welt abgetaucht

Tauchsportgruppe Hellweg Unna

Dieses Gefühl, schwerelos zu sein – das ist es, was für viele Menschen das tauchen zu etwas Besonderem macht. Aber einfach eine Sauerstofflasche auf den Rücken schnallen und abtauchen – das geht nicht, ist sogar sehr gefährlich. Wer das tauchen genießen will, muss sich sicher fühlen. Und für diese Sicherheit sorgt seit fünf Jahrzehnten die Tauchsportgruppe Hellweg Unna (THU).

Unna

, 28.06.2018
Seit 50 Jahren in eine andere Welt abgetaucht

Keine Haie, aber immerhin bis zu zwei Meter lange Störe: In Ibbenbüren sind Unnas Taucher im vergangenen Jahr in einen betauchbaren Teich gestiegen, um den Tieren nahe zu kommen.Privat © Privat

Am 18. Mai 1968 wurde der Verein gegründet – in einer Zeit, als Tauchen noch kein Trend war. Seither haben viele Menschen – nicht nur aus Unna – das Tauchen im Verein gelernt. Zur Anwendung kommt dieses Können oft im Urlaub. „Es ist schade, dass viele Menschen den Tauchschein nur dafür machen“, sagt Matthias Große, seit 22 Jahren Erster Vorsitzender der THU und Übungsleiter.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt