Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Regionalliga West

Selim Gündüz fliegt früh vom Feld

BOCHUM Am dritten Regionalliga-Spieltag hat es jetzt auch die U 23-Mannschaft des VfL Bochum erwischt. Im Revierderby gegen RW Essen kassierten die Blau-Weißen mit 2:3 (0:1) ihre erste Saisonniederlage. Allerdings eine äußerst unglückliche.

Selim Gündüz fliegt früh vom Feld

1800 Zuschauer sahen im Lohrheide-Stadion einen glücklichen 3:2-Sieg von RW Essen über die U23-Mannschaft des VfL Bochum.

Die spielentscheidende Szene gab es vor 1800 Zuschauern bereits nach neun Minuten. Selim Gündüz kämpfte mit seinem Gegenspieler um den Ball. Anschließend zeigte Schiedsrichter Benjamin Bläser dem Bochumer wegen eine angeblichen Tätlichkeit die Rote Karte. "Eine klare Fehlentscheidung. Weder Selim noch sein Gegenspieler begehen eine Tätlichkeit. Ich habe mir diese Szene auch noch einmal im Fernsehen angesehen", legte sich Reis fest. Die folgende Unordnung nutzte Essen durch Platzek neun Minuten später zur Führung. Dann aber fingen sich die Bochumer.

Mindestens gleichwertig

"Wir waren zumindest gleichwertig. Ich bin stolz darauf, wie sich die Mannschaft präsentiert hat. Sie hat sich für ihre Leistung leider nur nicht belohnt", so Reis. Direkt nach dem Rückstand hatte Moritz Göttel Pech mit einem Pfostentreffer.

Nach dem Seitenwechsel schien sich dann das Blatt aber zugunsten des VfL zu wenden. Nachdem ein Versuch von Florian Jungwirth von Essen noch auf der Torlinie geklärt wurde, nutzte Shpetim Sulejmani die folgende Unordnung in der RWE-Deckung zum Ausgleich (58.) Der eingewechselte Kevin Brümmer brachte die Blau-Weißen mit feiner Einzelleistung aus 15 Metern zwölf Minuten darauf sogar in Führung. Aber die Bochumer Bravourleistung sollte nicht belohnt werden. Nach einer zu kurzen Faustabwehr von Michael Esser erzielte Grebe mit einem Sonntagsschuss den Ausgleich. Als Davis Siala in der 89. Minute nach einer Flanke den Kopf wegzog, war erneut Platzek der Nutznießer und sicherte Essen drei schmeichelhafte Punkte.

"Ich habe gelernt, dass man sich für Siege nicht entschuldigen muss. Wir sind happy", freute sich Essens Trainer Marc Fascher dann auch über das unverhoffte Erfolgserlebnis.

VfL Bochum U23: Esser, Niepsuj, Jakubowski, Siala, Holthaus, Gündüz, Zajas, Jungwirth, Balci (71. Forbes), Maria (46. Brümmer), Göttel (85. Sulejmani).

Tore: 0:1 Platzek (18.), 1:1 Niepsuj (58.), 2:1 Brümmer (70.), 2:2 Grebe (78.), 2:3 Platzek (89.).

Bes. Vorkommnis: Rote Karte für Gündüz (10., Tätlichkeit).

 

 

 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Frauenfußball

Personalplanung in Höntrop noch nicht beendet

HÖNTROP Bei den Landesliga-Fußballerinnen des SV Höntrop stehen vier Neuzugängen vor dem Anpfiff der Saison 2014/15 zwei Abgänge gegenüber: Das Rothosen-Trainer-Duo Hans Skopek und Jürgen Tolksdorf nimmt in seinen Kader Sabine Reinhold (Fortuna Herne), Sandra Schitke (SV BW Weitmar 09) sowie Julia Rogmann und Jeannine Sellhoff (beide eigene Jugend) auf.mehr...

Regiona,lliga West

SG09 fährt euphorisch zum Derby nach Essen

WATTENSCHEID Zur Knallerpartie des 13. Regionalliga-Spieltages kommt es am Sonntag (26.) an der Essener Hafenstraße. Gastgeber RWE erwartet die SG Wattenscheid 09 zum Derby zwischen zwei Traditionsvereinen. Angestoßen wird um 14 Uhr.mehr...

Regionalliga West

Pleitenserie muss gegen Gladbach enden

BOCHUM Die U 23 des VfL Bochum unternimmt am Samstag (25.) ab 14 Uhr in der Lohrheide den zehnten Anlauf, mal wieder eine Begegnung erfolgreich zu gestalten. Aber einfach wird dies gegen die U 23 von Borussia Mönchengladbach mit Sicherheit nicht.mehr...

VfL verliert in Leipzig 0:2

Bitterer Schluck aus der Dose

LEIPZIG Sein erstes Pflichtspiel gegen RB Leipzig verlor der VfL Bochum am Freitagabend mit 0:2 in der Red-Bull-Arena und damit auch erst einmal den Anschluss an die Spitzenplätze der Liga.mehr...

Regionalliga West

VfL II: Punktausbeute eines Absteigers

BOCHUM VfL-Trainer Thomas Reis versuchte erst gar nichts zu beschönigen: „Unsere Niederlage ist verdient. Gladbach war die stärkere Mannschaft. In der Schlussphase hat Torhüter Felix Dornebusch sogar noch eine deutlichere Niederlage verhindert.“mehr...