Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Leuchtend rot hängen sie an den Ästen: Äpfel, groß und rund. Auf dem Gemüsehof Bleckmann in Bork hat die Ernte begonnen – und die sieht dieses Jahr ziemlich gut aus. Auch in privaten Gärten.

Bork

, 31.08.2018

Dieses Jahr tickt die Natur – durch die extreme Hitze im Sommer – etwas anders als in anderen Jahren. Drei Wochen früher als gewohnt ist so auch auf dem Gemüsehof Bleckmann in Bork die Apfelernte losgegangen. „Die Hitze war einfach zu groß“, sagt Hubertus Bleckmann. Trotzdem ist dieses Jahr ein gutes für Äpfel. In Fragen und Antworten klären wir, wie das kommt – und welche Folgen es hat.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt