Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Abrissbagger hat eine Lücke in die ehemalige Lutherschule gerissen

Lutherschule

Der Montag (27. August) hat eine neue Dimension in die Diskussion für und gegen den Abriss des Gebäudes der ehemaligen Lutherschule gebracht.

Selm

, 27.08.2018
Abrissbagger hat eine Lücke in die ehemalige Lutherschule gerissen

Der Abrissbagger riss am Montag auch eine Lücke ins Hauptgebäude. © Arndt Brede

Hatte sich der Abrissbagger bisher die Rückseite und die Anbauten vorgenommen, hat er jetzt erstmals auch eine Lücke ins Hauptgebäude der ehemaligen Lutherschule gerissen. Der Anblick von vorn fällt auf: Linker Gebäudeflügel, Seitentrakt links, Mitteltrakt, Lücke, rechter Gebäudeflügel. Nachdem am Wochenende das Dach des rechten Seitentrakts angeknabbert worden war, ist also nun der gesamte Trakt gefallen.

Kreis Unna prüft

Ungeachtet der baulichen Fakten hatte die UWG die Kommunalaufsicht beim Kreis Unna gebeten, zu prüfen, ob Bürgerbegehren und anstehender Bürgerentscheid nicht automatisch zum Abrissstopp führen müssten. Die Kreis-Pressestelle teilt auf Anfrage mit: „Wir prüfen das so gründlich wie möglich und so schnell es geht.“ Und zwar sobald das Schreiben bei der an den Steuerungsdienst angedockten Kommunalaufsicht eingehe.

Lesen Sie jetzt

Lutherschule

Obwohl das Selmer Bürgerbegehren erfolgreich ist, laufen die Abrissarbeiten weiter

Abriss oder Erhalt der Lutherschule: Jetzt hätten es eigentlich die Bürger in der Hand. Der Rat hat den Weg frei gemacht für einen Bürgerentscheid. Die Sache hat aber einen Haken. Von Sylvia vom Hofe

Lesen Sie jetzt