Baustelle an der Kreisstraße

Asphaltarbeiten auf der Kreisstraße verzögern sich

Eigentlich sollte die Asphaltschicht im ersten Bauabschnitt an der Kreisstraße bis zum neuen Kreisverkehr Beifanger Weg bereits aufgetragen sein. Doch das wird jetzt noch ein bisschen länger dauern.

Asphaltarbeiten auf der Kreisstraße verzögern sich

Bisher wurden noch keine Asphaltarbeiten im Baustellenabschnitt getätigt. kierstein

„Es ist richtig, dass die Asphaltarbeiten im ersten Abschnitt der Baustelle Kreisstraße schon durchgeführt werden sollten“, so der städtische Pressesprecher Malte Woesmann auf Anfrage. „Leider stand zu dem geplanten Termin der Asphaltfertiger nicht zur Verfügung“, also, die Firma, die den Asphalt auftragen sollte.

Ersatztermin

Die Baufirma bemühe sich, einen kurzfristigen Ersatztermin für den Asphaltfertiger zu erhalten. Woesmann: „Aufgrund des zurzeit herrschenden Baubooms in Deutschland ist es sehr schwierig, die Maschinen zu beschaffen, da diese an vielen Baustellen genutzt werden.“ Wie Malte Woesmann erklärte, habe die Baufirma mitgeteilt, die Fertigstellung des ersten Abschnitts solle im Mai erfolgen.

Auf der Breite Straße und Werner Straße müssen ebenfalls kleinere Bereiche asphaltiert werden. Woesmann: „Die Baufirma hat dort angekündigt, kurzfristig mit dem Asphaltieren zu beginnen, sobald die entsprechenden Geräte verfügbar sind.“ Abgeschlossen sind dagegen die Asphaltarbeiten auf der Neuen Werner Straße. Die letzten Asphaltschichten wurden in der letzten Woche aufgetragen. Dort gilt jedoch weiterhin Tempo 30, da die Markierungsarbeiten noch nicht durchgeführt worden sind.