Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Barbarossa-Jahr 2020 begleitet Selmer schon durch den Advent 2018

Kalender

Lebkuchen und Dominosteine liegen längst in den Supermarktregalen. Am Sonntag kommt auch ein besonderer Adventskalender dazu. Er kündet nicht nur vom bevorstehenden Weihnachtsfest.

29.09.2018
Barbarossa-Jahr 2020 begleitet Selmer schon durch den Advent 2018

Gerhard Stenner vom Vorstand der Bürgerstiftung zeigt den druckfrisch eingetroffenen Kalender. © Sylvia vom Hofe

Das Foto zeigt das Cappenberger Schlossgelände: links die romanische Stiftskirche, rechts das Barockschloss. Das Grün des Parks ist verdeckt von einer dicken Schneedecke. Die Ziffern 1 bis 24 sind auf dem stimmungsvollen Motiv verteilt. 24 papierene Kläppchen, hinter denen Gewinnchancen warten: der dritte Adventskalender der Bürgerstiftung, wie Gerhard Stenner vom Vorstand vorstellt. Für 5 Euro ist er ab Sonntag, 30. September, erhältlich. „Wir starten den Verkauf beim Herbstmarkt“, sagt Stenner. Der Stand befinde sich direkt vor der Gaststätte Suer in der Altstadt.

Viele Gewinnchancen

Die Käufer erhalten nicht nur ein stimmungsvolles Bild, das ihnen hilft, die Zeit vor Weihnachten nicht aus dem Blick zu verlieren. Sie bekommen auch wieder viele Gewinnchancen. Hinter jedem Kläppchen warten Nummern, die mit Preisen verbunden sind, die Selmer Unternehmen zur Verfügung stellen. Ab Montag ist der Kalender auch bei Volksbank und Sparkasse erhältlich sowie in zahlreichen Geschäften.

Die Einnahmen sind laut Stenner ausschließlich für die Gestaltung des Cappenberger Jubiläumsjahrs bestimmt. Vor 900 Jahren hatte Gottfried von Cappenberg die Burg und seinen gesamten Besitz dem damals junge Orden der Prämonstratenser vermacht. Im selben Jahr wurde Kaiser Barbarossa getauft. Sein Taufpate war Gottfrieds Bruder, Otto von Cappenberg, der viele Jahre später zum Andenken an diesen Tag ein besonderes Geschenk vom Kaiser erhielt: den vergoldeten Barbarossa-Kopf, das berühmteste Stück im Cappenberger Kirchenschatz.

Lesen Sie jetzt

Ruhr Nachrichten Cappenberger Barbarossakopf

Die goldene Büste ist ein Hüter vieler Geheimnisse

Er ist ebenso schön wie geheimnisvoll: Um den goldenen Barbarossakopf in der Cappenberger Stiftskirche ranken sich viele Mythen: Es ist unklar, ob er wirklich den einstigen Kaiser zeigt. Von Aileen Kierstein

Lesen Sie jetzt