Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bauarbeiter entkernen Lutherschule am Samstag

Anwohner „stinksauer“

Noch steht die Lutherschule, die Arbeiten zur Entkernung des mehr als 100 Jahre alten Gebäudes sind aber zügig vorangeschritten – am Samstag.

Selm

, 12.08.2018
Bauarbeiter entkernen Lutherschule am Samstag

Der Hof ist seit Samstag gefüllt mit Abbruchmaterial. vom Hofe © Foto: Sylvia vom Hofe

„Besser Sitzung abwarten“ und „Wettlauf mit der Zeit“ hatten die RN noch in der Samstagsausgabe getitelt. Um diesen Wettlauf zu gewinnen, hat die Unnaer Kreis- Bau- und Sieglungsgesellschaft jetzt offenbar ordentlich Gas gegeben. Statt die Ratssitzung am 23. August und die Auswertung des laufenden Bürgerentscheids abzuwarten, haben Bauarbeiter am Samstag die ehemalige Lutherschule in Beifang lautstark entkernt.

Vertrauen in Verwaltung verloren

Sie sei „stinkesauer“, sagt eine Anwohnerin unserer Redaktion. Ihren Namen will sie lieber nicht in der Zeitung lesen. Denn Vertrauen in Politik und Verwaltung hätten sie uns viele ihrer Nachbarn inzwischen verloren. „Erst sagt man uns stolz, dass es einen Vertrag gibt mit der UKBS, der den Erhalt des Hauptgebäudes der Schule sichert, dann wird der Vertrag einfach über Bord geworfen, und alles geht ruckzuck.“

Laut Wilhelm Gryzcan-Wiese, der sich für den Erhalt der Schule einsetzt, fehlen nur noch knapp 300 Unterschriften, damit sich der Rat am 23. August erneut mit dem Thema beschäftigen müsste.

Lesen Sie jetzt

Abrisspläne

Kampf um die Lutherschule wird zum Wettlauf mit der Zeit

SELM. Die Bemühungen von Wilhelm Gryczan-Wiese, um den Abriss des Gebäudes der ehemaligen Lutherschule zu verhindern, führen ihn bis nach Düsseldorf. Jedenfalls telefonisch. Von Arndt Brede