Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Blitzermarathon, Teil II - so machen Sie mit

Bürgervorschläge gesucht

Ab Montag können Bürger einer ganz neuartigen Idee folgen: Sie können Vorschläge einreichen, wo die Geschwindigkeit im Straßenverkehr überprüft werden soll. Anlass ist der zweite landesweite Blitzermarathon. Hier steht, wie man mitmachen kann.

KREIS UNNA

24.06.2012

Unfälle geschehen nicht einfach, sie werden verursacht, schreibt die Polizei in einer Pressemitteilung, um auf den Blitzermarathon II hinzuweisen. Zu schnelles Fahren sei  dabei der Killer Nr. 1. Unabhängig von der Frage, wer den Unfall verursacht hat, entscheide die Geschwindigkeit über Leben und Tod. Das wolle man mit dieser NRW-weiten Aktion in die Köpfe der Menschen bekommen.Beim ersten Blitzmarathon sei es gelungen, vielen Menschen ins Bewusstsein zu rufen, wie gefährlich zu schnelles Fahren ist. Die meisten seien an diesem Tag verantwortungsbewusster gefahren: "Es wurde nur halb so viel gerast wie an anderen Tagen."

Darum gibt es nun Teil II der Initiative: Die Bürger sollen dafür per Bürgertelefon mitteilen, wo sie Gefahrenstellen im Unfall sehen, und diese als Kontrollstellen vorschlagen. Man erreicht das Bürgertelefon unter (02303) 9212121. Außerdem gibt es eine E-Mail-Adresse:

  • Tel. am Montag, 25.06.2012, 10 Uhr bis 21 Uhr und Dienstag, 27.06.2012, 7 Uhr bis 21 Uhr.
  • Die E-Mail-Adresse ist von Montag, 25.06.2012, 8 Uhr bis Mittwoch, 27.06.2012, 6 Uhr freigeschaltet.

 

Der Blitzermarathon
Am Dienstag, 3. Juli 2012, stehen in ganz NRW hunderte Geschwindigkeitskontrollen von Polizei, Kreisen und Kommunen.

Lesen Sie jetzt