Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Die Selmer Bürgermeisterwahlen 1999 bis 2009

Alle offiziellen Ergebnisse

Wer waren die Selmer Bürgermeister seit 1999? Wie setzten sie sich durch - und gegen wen? Warum trat eine Frau erst für die CDU an, später aber nicht mehr? Hier finden Sie Grafiken und Erklärungen zu den Bürgermeisterwahlen der Jahre 1999, 2004 und 2009.

SELM

, 02.09.2015
Die Selmer Bürgermeisterwahlen 1999 bis 2009

Hubert Seier gratuliert Mario Löhr.

1999: Marie-Lis Coenen siegt in der Stichwahl

1999 änderte sich etwas in NRW. Bis dahin hatte es einen Bürgermeister und einen Stadtdirektor gegeben. Bürgermeister zu sein, war ein Ehrenamt. Hauptamtlicher Chef der Stadtverwaltung war allerdings der Stadtdirektor.

Beide Aufgaben wurden nach der Wahl 1999 zu einer. Das hatte nicht nur Auswirkungen für die Politiker und die Beschäftigten der Städte und Gemeinden. Das betraf auch die Wähler.

Bis einschließlich 1994 machten die Wähler nur Kreuze für Parteien oder Wahlgemeinschaften. Sie saßen dann im Stadtrat und wählten den Bürgermeister.

Seit 1999 aber gibt es eine Direktwahl. In Selm schickten CDU, SPD und UWG Kandidaten ins Rennen. Hinzu kam ein unabhängiger Kandidat - auch das war erstmals möglich. Weil keiner der Bewerber die absolute Mehrheit erzielt hatte, gab es eine Stichwahl.

 

 

 

 

2004: Die CDU hat einen neuen Kandidaten

Fünf Jahre später trat die amtierende Bürgermeisterin erneut an - allerdings als Einzelbewerberin und nicht mehr für die CDU. Die hatte einen neuen Kandidaten, der sich am Ende der Stichwahl durchsetzte.

 

 

 

 

2009: SPD-Kandidat Mario Löhr siegt

Schon zwei Jahre nach der Wahl hatte es Ärger um Bürgermeister Jörg Hußmann gegeben. Selms Stadtoberhaupt hatte sich um das Bürgermeisteramt in Greven beworben. Es kam zum Bruch mit der CDU in Selm.

Hußmann brachte seine Amtszeit in Selm zuende, bewarb sich am Ende nicht um eine weitere Amtszeit. Es setzte sich letztlich der SPD-Fraktionsvorsitzende Mario Löhr durch.

 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt