Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Feuerwehr: Wechsel in der Führung

SELM Dr. Michael Faust ist Nachfolger von Kurt Röhrig als stellvertretender Stadtbrandmeister. "Der eine kommt, der andere geht und der dritte bleibt", treffender hätte Stadtbrandmeister Stephan Schwager es nicht bezeichnen können.

von Von Theo Wolters

, 01.12.2008
Feuerwehr: Wechsel in der Führung

Bürgermeister Jörg Hußmann neben dem neuen stellvertretenden Stadtbrandmeister Dr. Michael Faust, Stadtbrandmeister Stephan Schwager, Kurt Röhrig und Theo Wallmeyer, ebenfalls steltvertretender Stadtbrandmeister.

Kurt Röhrig wurde als stellvertretender Wehrführer verabschiedet. Seine Nachfolge tritt Dr. Michael Faust an. Der Wehrführung erhalten bleibt Theo Wallmeyer, obwohl er am 3. Dezember, 60 Jahre alt wird. Der stellvertretende Wehrführer hatte einen Antrag auf Verlängerung der aktiven Dienstzeit um drei Jahre gestellt. Diesem Antrag wurde stattgegeben. Stephan Schwager durfte so einige Urkunden überreichen. So beförderte er Dr. Michael Faust erst zum Brandoberinspektor und dann zum Stadtbrandinspektor. Bürgermeister Jörg Hußmann ernannte Dr. Michael Faust zum stellvertreten Wehrführer. Röhrig bleibt der Feuerwehr erhalten Der Bürgermeister bedankte sich aber zunächst bei Kurt Röhrig für die geleistete Arbeit. "Die Bürger sind Ihnen zu Dank verpflichtet". Es sei immer eine gute Zusammenarbeit gewesen. "Sie bleiben aber der Feuerwehr erhalten."

Denn Kurt Röhrig scheidet nicht aus den Diensten der Feuerwehr aus. Seinem Nachfolger Dr. Michael Faust wünschte der Bürgermeister viel Glück. Kurt Röhrig ist sei 1998 stellvertretender Stadtbrandmeister. Bereits als 18-Jähriger trat er 1969 in die Freiwillige Feuerwehr ein. Wohnortwechsel begründet Rücktritt Sein Abschied aus der Wehrführung ist in seinem Wohnortwechsel nach Hamm begründet. Er ist zwar weiter bei NSM-Magnettechnik in Vinnum beschäftigt. "Ich bin aber beruflich oft außerhalb von Selm unterwegs, so dass ich tagsüber bei Einsätzen kaum zur Verfügung stehe", so Kurt Röhrig. Er habe viele schöne Dinge bei der Feuerwehr erlebt. "Der Bildungsstand der freiwilligen Feuerwehr Selm kann sich sehen lassen", so der 56-Jährige.

Lesen Sie jetzt