Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Feuerwehr musste zweimal ausrücken

Bilanz der Silvesternacht

Die Freiwillige Feuerwehr musste in der Silvesternacht zu zwei Einsätzen ausrücken. Zweimal war eine Hecke in Brand geraten.

SELM

von Von Theo Wolters

, 01.01.2013

Gegen 18 Uhr hatte eine Hecke in einem Garten am Sandforter Weg Feuer gefangen. Da es zunächst die Meldung gab, das Feuer drohe auf das Haus überzugreifen, wurde Sirenenalarm ausgelöst. So rückte dann auch der Löschzug Bork mit der Drehleiter an.Anwohner beim Löschen unterstützt Wie der Selmer Löschzugführer Thomas Höring mitteilte, habe es beim Eintreffen vor Ort allerdings nicht so schlimm ausgesehen. Die Anwohner hatten bereits mit den Löscharbeiten begonnen, die Feuerwehrleute musste daher nur noch unterstützend eingreifen.Zu einem weiteren Heckenbrand rückte der Löschzug Selm um kurz nach Mitternacht, gegen 0.10 Uhr aus. Vermutlich durch Knallkörper war eine Hecke in einem Garten am Grünen Weg in Brand geraten. Auch hier wurde das Feuer schnell gelöscht. Die Polizei Unna meldet keinen Einsatz in Selm. Wie die Polizei mitteilte, sei die Silvesternacht im Kreisgebiet moderater und ruhiger als in den letzten Jahren verlaufen.

 

Lesen Sie jetzt