Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Künstlerin Ute Kiesel stellt im Altenwohnhaus aus

SELM Unter dem Titel „Gegenständliches und Begegnungen unterwegs“ stellt Ute Kiesel Pastell- und Aquarellzeichnungen im Altenwohnhaus St. Josef aus. Die Ausstellung zeigt ihre bevorzugte Arbeitsweise und ihre Lieblingsmotive.

19.08.2008
Künstlerin Ute Kiesel stellt im Altenwohnhaus aus

Ute Kiesel stellt Aquarell- und Pastellzeichnungen im Altenwohnhaus aus.

Erst 2003 hat Ute Kiesel mit dem Malen begonnen. Sie belegte einen Aquarellkursus und „da merkte ich schon bald, dass mir das liegt“, erinnert sie sich. In mehreren Kurse bildete sie sich stetig weiter und wechselte auf Pastellkreide.

„Ich weiß gar nicht, warum ich nicht schon vorher damit angefangen bin“, fragte sie sich, denn die Arbeit mit der Kreide lässt sie nicht mehr los. „Ich habe mein Medium gefunden“, beschreibt sie ihre Leidenschaft und fügt hinzu „ich werde nicht wieder aufhören zu malen“. Sie gehört dem Hobbyclub „Bildende Kunst“ in Dortmund-Scharnhorst an und stellt regelmäßig auf der „Creativa“ aus. Die Motive findet sie meistens unterwegs und auf Urlaubsreisen. Dann macht sie ein Foto und setzt sich zuhause an die Arbeit. Portraits findet man kaum in ihrer Ausstellung, denn zu ihren Lieblingsmotiven gehören Landschaften und Stilleben.

  Besonders das Meer mit seiner Brandung und seinem Wellen-Spiel hat es ihr angetan. Mehrere Impressionen davon können betrachtet werden. Die Ausstellung ist noch bis zum 9. Oktober im Altenwohnhaus zu sehen

Lesen Sie jetzt