Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kuscheliger Advent auf dem Schulhof

CAPPENBERG Joachim Schroer, Organisator des Weihnachtsmarktes der Cappenberger Verein, bedauerte zwar, dass nicht wie erhofft mehr Besucher zum Schulhof der Grundschule gekommen sind, aber er war auch nicht besonders enttäuscht.

09.12.2007
Kuscheliger Advent auf dem Schulhof

"Jugend bastelt" war das Motto im Schulpavilion, hier wurde ausgeschnitten, gefaltet, geklebt und gemalt.

"Wir haben eine tolle Stimmung und es ist fraglich, ob die auch bei großem Gedränge zustande gekommen wäre. Das wichtigste ist doch, dass sich die Gemeinschaft der Vereine hier gut präsentiert". Und das tat sie in dem neuen Rahmen und Umfeld auf das Beste. Der Schulhof zeigte sich als idealer Veranstaltungsort. In der kleinen Zeltstadt kam schnell ein heimeliges Gefühl auf, alles lag zentral zusammen.             

Und während die Erwachsene in aller Ruhe die Auslagen der Stände begutachten oder bei einem Getränk ein Pläuschchen halten konnten, war für ihre Sprössling gut gesorgt. Im Schulpavillon wurden drei Bastelstation mit Betreuung angeboten.

Offenes Feuer

Gut besucht war auch das kleine Café im Mehrzweckraum der Schule. Wem draußen der frische Wind, der über die Cappenberger Höhe strich, zu kalt wurde, der konnte sich an zwei offenen Feuerstellen aufwärmen, dazu gab es Glühwein und andere wärmende Getränke an verschiedenen Ständen. Und wer in verschiedenster Richtung fündig geworden war und danach den Heimweg antrat, der konnte am Ausgang noch einen passenden Weihnachtsbaum am Stand der Baumschule Merten finden.

 

  

Lesen Sie jetzt