Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schüler tanzten auf der Treppe

Abitainment

Von Donnerstag bis Samstag, immer jeweils in den Abendstunden, verwandelte sich das Forum im Städtischen Gymnasium in das Land des Oktoberfestes: Blau-weiße Girlanden hingen von den Wänden, der Duft von Salzbrezeln lag in der Luft und auf Plakaten war für die zahlreichen Besucher ein „A heiden Spoaß“ angekündigt.

Selm

von Von Marie Rademacher

, 17.06.2012
Schüler tanzten auf der Treppe

Das Highlight war der Chor.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Abitainment

Beim Abitainment hatte sich die Jahrgangsstufe 11 ein buntes Programm einfallen lassen.
17.06.2012
/
Das Highlight war der Chor.© Marie Rademacher
Zu Beginn tanzten die Schüler durch das Publikum.© Marie Rademacher
Zu Beginn tanzten die Schüler durch das Publikum.© Marie Rademacher
Viel Musik gab es beim Abitainment.© Marie Rademacher
Auch die Lehrer mussten ran.© Marie Rademacher
Auch die Lehrer mussten ran.© Marie Rademacher
Das Abitainment machte mal wieder Spaß.© Marie Rademacher
Die Jungs zeigten einen Balletttanz.© Marie Rademacher
Rockiges Programm beim Frühlingsfest der Volksmusik.© Marie Rademacher
Schlagworte Selm

Der wurde es tatsächlich: Der 11. Jahrgang des Gymnasiums hatte mit dieser Programmüberschrift für das Abitainment nicht zu viel versprochen. Seit einigen Jahren ist es an der Selmer Schule üblich, dass der Jahrgang, der im nächsten Jahr das Abitur angeht, ein Unterhaltungsprogramm gestaltet, möglichst viele Besucher anlockt und sich so einen Zuschuss für die Abi-Kasse verdient.

 Mit diesem Ziel im Blick holten die Schüler des 11. Jahrgangs bei ihrem Abitainment gleich zu Beginn alle Zuschauer ab. Von der Bühne aus stürmten die Schüler bei lauter Musik ins das Publikum, tanzten auf der Treppe, auf den Gängen, neben den klatschenden Zuschauern. Viel Musik gab es dann auch auf der Bühne. Auch wenn Moderator Florian Silbereisen weismachen wollte, dass er der Gastgeber des Frühlingsfestes der Volksmusik sei, entfaltete sich schnell ein abwechslungsreiches, rockiges und lustiges Programm.

Spiele mit den anwesenden Lehrern, der selbstironische Balletttanz der Jungs, die Tanz- und Gesangeinlagen der Mädels - der 11. Jahrgang hatte sichtlich Spaß an den Aktionen auf der Bühne.Da war es ganz schnell passiert, dass sich dieser Spaß auch auf die Zuschauer übertrug, die eifrig lachten und klatschten, um ihr Gefallen zu bekunden. Highlight dabei war der Chorgesang der 11er, sorgte für richtige Gänsehautatmosphäre. Insgesamt waren schließlich also alle Anwesenden wieder einmal gut abitaint. 

Lesen Sie jetzt