Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Sheeran singt nicht in Essen

Düsseldorf/Essen. Aus Rücksicht auf die seltene Feldlerche wird der Megastar im Juli statt in Essen im nicht weit entfernten Düsseldorf auftreten. Der Veranstalter gab am Montag die Verlegung des Konzerts mit Verweis insbesondere auf „Unsicherheiten und Sorge um die lokale Vogelpopulation“ bekannt.

Sheeran singt nicht in Essen

Ed Sheeran kommt nun nach Düsseldorf. Foto: Jens Kalaene

Der britische Pop-Superstar Ed Sheeran weicht einer seltenen Feldlerche aus: Der Brite wird deshalb am 22. Juli in Düsseldorf statt auf dem Flughafen Essen/Mülheim auftreten.

Der Veranstalter FKP Scorpio gab am Montag die Verlegung des Konzerts mit Verweis insbesondere auf „Unsicherheiten und Sorge um die lokale Vogelpopulation“ in Essen bekannt.

Der Sänger tritt nun im neuen „D.Live Open Air Park“ auf dem Düsseldorfer Messegelände auf. Die mehr als 80 000 in kürzester Zeit verkauften Karten behielten ihre Gültigkeit, hieß es.

Im Vorfeld des Konzerts hatte es in Essen ohnehin Probleme gegeben: So ergab die Auswertung von Luftbildern 103 Verdachtsfälle von Kriegsaltlasten aus dem  Zweiten Weltkrieg. Diese hätten vor dem Event überprüft werden müssen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Musik

Nach Echo-Eklat: BMG legt Zusammenarbeit mit Rappern auf Eis

Berlin. Der Ärger nach der Echo-Verleihung setzt auch die Plattenfirma des umstrittenen Rap-Albums unter Druck. Jetzt will die Bertelsmann-Tochter handeln - und zieht Konsequenzen. Auch Rekordpreisträgerin Helene Fischer meldet sich zum Echo zu Wort.mehr...

CD-Kritik

Den Manic Street Preachers geht die Wut aus

Berlin. 25 Jahre lang haben sich die Manic Street Preachers als linke Rockband mit intensiven Songs voller Weltschmerz und Wut ausgetobt. Auch das neue Album enthält einige wuchtige Stadion-Hymnen, verströmt aber eher konservative Behaglichkeit. Wohin führt der Weg der „Manics“?mehr...

CD-Kritik

Weniger ist mehr: Indierock-Duo Wye Oak immer besser

Berlin. Sie stammen aus Baltimore/Maryland, haben sich nach einem Baum benannt und sind wohl eines der interessantesten Indierock-Duos der USA. Mit ihrer fünften Studioplatte setzen Jenn Wasner und Andy Stack alias Wye Oak ihre stetige Aufwärtsentwicklung fort.mehr...

Musik

Sponsor springt von Musikpreis Echo ab

Berlin. Campino, Maffay, Westernhagen: Die alten Hasen im Musikgeschäft haben sich schon zur Echo-Debatte rund um Rap und Antisemitismus geäußert. Sagen jetzt die jüngeren Stars auch mal etwas? Und wie reagiert die Plattenfirma des umstrittenen Rap-Albums?mehr...

Musik

Musiker am Limit - Traumjob mit Nebenwirkungen

Stuttgart. Sie verdienen ihr Geld mit dem, was sie lieben, und werden dafür von anderen geliebt. Berufsmusiker gelten als Glückspilze unter den Arbeitenden. Doch der Job hat auch Schattenseiten.mehr...