Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Siebert und Dankert pfeifen künftig in der Bundesliga

Danzig (dpa) Der Berliner Daniel Siebert und Bastian Dankert aus Rostock rücken in der 50. Jubiläumssaison in die Gilde der Bundesliga-Schiedsrichter auf.

Siebert und Dankert pfeifen künftig in der Bundesliga

Daniel Siebert wird zukünftig auch in der Bundesliga zum Einsatz kommen. Foto: Oliver Krato

Dies hat das Präsidium des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) bei seiner Sitzung in Danzig auf Vorschlag der DFB-Schiedsrichterkommission beschlossen. Damit werden in der kommenden Spielzeit 22 Unparteiische im Oberhaus zum Einsatz kommen.

Siebert und Dankert hatten sich in den vergangenen Jahren mit guten Leistungen für eine Beförderung in den Kreis der deutschen Elite-Schiedsrichter empfohlen. Für sie rücken Christian Dietz (Kronach) und Benjamin Brand (Gerolzhofen) auf, so dass auch künftig 20 Referees die Spiele in der 2. Bundesliga leiten werden.

«Die besten und talentiertesten Schiedsrichter in unserem Land sollen die Möglichkeit erhalten, sich weiterzuentwickeln. Allen vier Schiedsrichtern bescheinigen wir positive Perspektiven in der neuen Spielklasse», sagte DFB-Schiedsrichter-Boss Herbert Fandel.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

1. Liga

"Spitzenreiter": HSV nach 3:1-Sieg in Köln ganz oben

Köln (dpa) Die mitgereisten Hamburger Fans sangen schon nach der 2:0-Führung "Spitzenreiter, Spitzenreiter". Durch den Sieg in Köln ist der HSV zumindest für eine Nacht Tabellenführer der Fußball-Bundesliga. Einen unglücklichen Abend erlebte Schiedsrichter Felix Brych.mehr...

1. Liga

Kriselnde Kölner halten zu Trainer Stöger

Stuttgart (dpa) Der grausame Last-Minute-K.o. in Stuttgart bringt den 1. FC Köln an den Rand der Verzweiflung. Mit der erneuten Pleite stellt der Tabellenletzte trotz erneut ordentlicher Leistung einen Negativrekord auf. Großes Unverständnis herrscht über den Schiedsrichter.mehr...

1. Liga

"Situationen analysieren": Schiri-Treffen zu Videobeweis

Mainz (dpa) Sorgt der Videobeweis in der Bundesliga für mehr Gerechtigkeit oder Verwirrung? Nach sieben Spieltagen treffen sich die Schiedsrichter am Dienstag und Mittwoch zu einer ersten Zwischenbilanz.mehr...

Versprechen für die Zukunft

Hype um 12-jähriges BVB-Talent Moukoko

Dortmund Er ist erst zwölf Jahre alt, aber schon die Attraktion der Dortmunder U17-Fußballer. Youssoufa Moukoko versetzt die Fachwelt mit seiner Treffsicherheit ins Staunen. Der Einsatz des Deutsch-Kameruners im Kreis deutlich älterer Mitspieler sorgt jedoch für Diskussionen.mehr...

1. Liga

Mehr Gerechtigkeit? Bundesliga uneins über Videobeweis

Frankfurt/Main (dpa) In der neuen Saison wird auch in der Fußball-Bundesliga der Videobeweis eingeführt. Die Deutsche Presse-Agentur hat Trainer, Spieler und Verantwortliche der Vereine gefragt, was sie davon halten und erwarten.mehr...