Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Siedlergemeinschaft baut mobiles Klo

Stilles Örtchen

Der Vorstand der Siedlergemeinschaft Am Sommerberg / Am Winterberg musste mal und die Not war groß. Sehr groß. Für Erleichterung sorgten Thomas Vanselow, Andreas Krahn und Wilfried Lohsträter. Das Trio konstruierte: ein Klo.

HÖRDE

von Peter Bandermann

, 26.08.2010
Siedlergemeinschaft baut mobiles Klo

Thomas Vanselow (vorn, mit Rohr) ist der Konstrukteur der Fest-Toilette. Der Vorstand der Siedlergemeinschaft Am Sommerberg / Am Winterberg und Wilfried Lohsträter vom DEW21-Vertrieb freuen sich über das Klo mit »Noteingang«.

Wilfried Lohsträter arbeitet beim Vertrieb des Dortmunder Gas- und Wasserversorgers DEW21 und besorgte 15 000 Euro, damit Konstrukteur und Siedlergemeinschafts-Mitglied Thomas Vanselow aus einem PKW-Anhänger einen mobilen Toilettenwagen bauen konnte, der mit einer Anhängerkupplung von Straßenfest zu Straßenfest gezogen werden kann.

DEW21-Grafiker Andreas Krahn hatte für das Aussehen des Mobilklos mit Schwebesitzen und elektrischer Handtrocknung eine Idee: Wer so richtig Druck auf der Blase hat, braucht keinen Notausgang, sondern einen Noteingang: Krahn nutzte den Wiedererkennungswert des offiziellen Notausgangsschilds (laufendes Strichmännchen mit Richtungspfeil), platzierte eine Dame und einen Herrn mit gekreuzten Knien (als Symbol für „Ich muss mal“) auf die Fahrzeugwände und wies mit je einem Pfeil pro Geschlecht den Weg zum Damen- oder Herrenklo.

Siedlervorstand Detlev Lachmann ist seit Mittwoch (25.8.) richtig erleichtert: „Der TÜV hat das Klo abgenommen und wir haben die Toilette auch versichert.“ 300 Mitglieder, Angehörige und Freunde der Siedler feiern von Freitag (27.8.) (15.30 Uhr) bis Sonntagabend (28.8.). Das ist die Festpremiere für den Toilettenwagen, den die Siedler gerne ausleihen.

  • Kontakt unter Tel. 0231/420852.
Schlagworte: