Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

VfL vor dem Gastspiel in Leipzig

Simunek fit für die Startelf

BOCHUM „Es gibt sicherlich den ein oder anderen Ansatzpunkt, wo Leipzig verwundbar ist. Diese Stellen haben wir in dieser Woche intensiv bearbeitet. Das hat im Training schon gut geklappt“, sieht Cheftrainer Peter Neururer seine Mannschaft auf das Gastspiel bei Rasen Ballsport Leipzig gut vorbereitet.

Simunek fit für die Startelf

Jan Simunek, der in dieser Szene unsanft vom Karlsruher Dominic Peitz vom Ball getrennt wird, kehrt am Freitag bei Rasen Ballsport Leipzig wieder in die Bochumer Anfangsformation zurück.

Für Neururer ist Leipzig „mit Sicherheit kein normaler Aufsteiger, sondern einer Mitfavoriten um den Aufstieg.“ Leipzigs Qualitäten liegen für Neururer im hohen Tempo und einem guten Pressing, dass die Mannschaft bisher in der 2. Liga an den Tag gelegt hat. So erwartet er einen „aggressiv nach vorne spielenden Gegner.“ Umso wichtiger wird für den VfL Bochum eine konzentrierte Defensivleistung sein. Mit Jan Simunek kann Neururer wieder auf den für ihn „besten Innenverteidiger der gesamten 2. Bundesliga zurückgreifen. Punkt heute ist Jan fit für die Startelf“, berichtete Neururer am Mittwoch bei der Pressekonferenz. Tradition contra Moderne Ein großes Thema im Vorfeld der Spiele gegen Rasen Ballsport Leipzig ist immer die Diskussion „Tradition contra Moderne“. Ein kontoverses Thema, zu dem Neururer eine klare Meinung hat: „Mich regt es auf, dass es die Statuten hergeben, dass betriebsintern Spieler hin- und hergeschoben werden wie zwischen Leipzig und Salzburg. Dies ist für mich im Sinne des sportlichen Fairplays nicht nachvollziehbar.“ Solange die DFL-Statuten dies aber erlauben würden, könne man dem Verein keinen Vorwurf machen. Bochums Sportvorstand Christian Hochstätter stellt lieber die Tatsache heraus, dass die Traditionsvereine angesichts der ungleichen wirtschaftlichen Voraussetzungen „nicht resignieren müssen. Wir haben am Freitag die Möglichkeit uns vor Leipzig in der Tabelle zu platzieren.“ Und im Rückblick auf die Jahreshauptversammlung am Montag konnte sich Hochstätter einer gewissen Ironie nicht erwehren: „Ein Bereich, in dem wir sicherlich deutlich besser aufgestellt sind als Leipzig, ist der Frauenbereich.“ › Der VfL Bochum hat mit PKW.de den neunten Premiumpartner gefunden. › 240 VfL-Fans werden die Mannschaft nach Leipzig begleiten. Für das Pokalspiel am Dienstag (28.) in Dresden wurden in Bochum 420 Karten verkauft. › Für das Freundschaftsspiel des VfL Bochum gegen den FC Bayern München (23. Januar 2015, 18 Uhr) wurden innerhalb der ersten zwei Stunden des Vorverkaufs bereits über 2000 Tickets abgesetzt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Frauenfußball

Personalplanung in Höntrop noch nicht beendet

HÖNTROP Bei den Landesliga-Fußballerinnen des SV Höntrop stehen vier Neuzugängen vor dem Anpfiff der Saison 2014/15 zwei Abgänge gegenüber: Das Rothosen-Trainer-Duo Hans Skopek und Jürgen Tolksdorf nimmt in seinen Kader Sabine Reinhold (Fortuna Herne), Sandra Schitke (SV BW Weitmar 09) sowie Julia Rogmann und Jeannine Sellhoff (beide eigene Jugend) auf.mehr...

Regiona,lliga West

SG09 fährt euphorisch zum Derby nach Essen

WATTENSCHEID Zur Knallerpartie des 13. Regionalliga-Spieltages kommt es am Sonntag (26.) an der Essener Hafenstraße. Gastgeber RWE erwartet die SG Wattenscheid 09 zum Derby zwischen zwei Traditionsvereinen. Angestoßen wird um 14 Uhr.mehr...

Regionalliga West

Pleitenserie muss gegen Gladbach enden

BOCHUM Die U 23 des VfL Bochum unternimmt am Samstag (25.) ab 14 Uhr in der Lohrheide den zehnten Anlauf, mal wieder eine Begegnung erfolgreich zu gestalten. Aber einfach wird dies gegen die U 23 von Borussia Mönchengladbach mit Sicherheit nicht.mehr...

VfL verliert in Leipzig 0:2

Bitterer Schluck aus der Dose

LEIPZIG Sein erstes Pflichtspiel gegen RB Leipzig verlor der VfL Bochum am Freitagabend mit 0:2 in der Red-Bull-Arena und damit auch erst einmal den Anschluss an die Spitzenplätze der Liga.mehr...

Regionalliga West

VfL II: Punktausbeute eines Absteigers

BOCHUM VfL-Trainer Thomas Reis versuchte erst gar nichts zu beschönigen: „Unsere Niederlage ist verdient. Gladbach war die stärkere Mannschaft. In der Schlussphase hat Torhüter Felix Dornebusch sogar noch eine deutlichere Niederlage verhindert.“mehr...