Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Singende Straße in niederländischer Provinz Friesland

Leeuwarden. Die niederländische Provinz Friesland bietet Autofahrern etwas ganz Besonderes: eine Straße, die die friesische Hymne erklingen lässt. Doch die Idee kommt nicht bei jedem gut an.

Singende Straße in niederländischer Provinz Friesland

Frieslands Hauptstadt Leeuwarden ist in diesem Jahr Kulturhauptstadt Europas. Wer mit dem Auto durch die niederländische Provinz fährt, stößt möglicherweise auf eine singende Straße. Foto: Friso Gentsch

Autofahrer können auf einer Provinzstraße in den Niederlanden ihr musikalisches Wunder erleben. „Sie nähern sich einer singenden Straße“, steht beim friesischen Dorf Jelsum auf Schildern an der Straße N357.

Dann folgt eine Strecke mit speziellen Rillen im Asphalt. Sobald Autos darüber fahren, hört man bei Tempo 60 die ersten Takte der friesischen Hymne.

„Das war als witzige Aktion gedacht“, sagte Gerrit Hofstra, Sprecher der Provinz Friesland im Norden der Niederlande. „Und sie sorgt auch noch für Verkehrssicherheit.“ Denn so würden Autofahrer ohne Probleme den Fuß vom Gas nehmen. Außerdem passe die Aktion wunderschön zum Kulturjahr: Frieslands Hauptstadt Leeuwarden ist in diesem Jahr Kulturhauptstadt Europas.

Doch nicht jeder war froh. Man muss die friesische Hymne schon sehr lieben, um das Gedudel Tag und Nacht zu ertragen, sagten genervte Anwohner dem niederländischen Fernsehen. „Das ist seelische Folter“, meinte eine Frau.

Mit diesen Nebenwirkungen habe keiner gerechnet, sagte Sprecher Hofstra. Der „singende Weg“ soll daher noch in dieser Woche zum Schweigen gebracht werden.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Reise und Tourismus

Angenehme Meerestemperaturen zunehmend auch in Europa

Hamburg. Viele Urlaubsorte am Mittelmeer bieten derzeit ideale Bedingungen für einen Badeurlaub. In Antalya klettern die Wassertemperaturen bereits auf 25 Grad. Und auch vor den Küsten Griechenlands und Italiens dürfte das Wasser angenehm warm sein.mehr...

Recht auf Reisen

Flugreisende müssen rechtzeitigen Zug zur Anreise nutzen

Frankfurt/Main. Rail-and-Fly-Reisende sollten bei der Anreise einen Zeitpuffer einplanen. Denn wer den Flieger verpasst, trägt die Kosten für ein Ersatzticket sonst selbst. Dass auch eine Zeitzugabe von zweieinhalb Stunden manchmal nicht aussreicht, zeigt ein Urteil aus Frankfurt.mehr...

Reise und Tourismus

Aida bekommt 2019 weiteres Schiff für Selection-Kreuzfahrten

Rostock. Aida Cruises baut sein sogenanntes Selection-Programm weiter aus. Dafür bekommt die Kreuzfahrtreederei ein weiteres Schiff: die derzeitige „Costa neoRiviera“. Als „Aida Mira“ wird sie vom Dezember 2019 an einem von Deutschland weit entfernten Ziel unterwegs sein.mehr...

Reise und Tourismus

Neue und erneuerte Museen in den USA

Was wäre eine USA-Reise ohne ein Besuch im Museum? Wer diese Urlaubsaktivität nicht als reines Pflichtprogamm absolvieren möchte, sollte die richtige Auswahl treffen. Neue Museen beschäftigen sich etwa mit Blues oder Comedy.mehr...

Reise und Tourismus

Kultur-News aus Philadelphia

Philadelphia. Eigentlich ist die US-Stadt Philadelphia mit ihrer eindrucksvollen Skyline schon an sich sehenswert. Doch Besucher treffen dort auch auf ein breites Spektrum an Museen. Neu hinzugekommen ist nun das Museum of Sports.mehr...

Reise und Tourismus

Giftquallen auf dem Rückzug: Mallorca hebt Badeverbote auf

Palma. Eine giftige Quellenart hält Urlauber auf Mallorca und anderswo in Spanien vom Wasser fern. Biologen warnen jedoch vor Panikmache. Der Spuk, sagen sie, könnte sich bald erledigt haben.mehr...