Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Skepsis über Qualität und Preis stationärer Pflege

Mannheim (dpa/tmn) Stationäre Pflege ist zu teuer und qualitativ schlecht - dieser Ansicht sind viele Bundesbürger. Rund 75 Prozent halten stationäre Pflegedienste für nicht erschwinglich.

Skepsis über Qualität und Preis stationärer Pflege

Für die Mehrzahl der Befragten sind stationäre Pflegedienste zu teuer und zu schlecht - Ambulante Pflegedienste schnitten besser ab. (Bild: dpa)

Außerdem beurteilen 35 Prozent der Ost- und 42 Prozent der Westdeutschen die Qualität der stationären Pflege als «ziemlich schlecht» oder «sehr schlecht». Das ergab eine Studie des Zentrums für Sozialindikatorenforschung von GESIS-ZUMA in Mannheim. Schlechter als in Westdeutschland werde die Qualität der stationären Pflege nur in den osteuropäischen Ländern sowie in Griechenland und Italien bewertet.

Besser schnitten in der Befragung die ambulanten Pflegedienste ab. Sie werden zwar von 55 Prozent der Deutschen als zu teuer betrachtet. Dafür halten 71 Prozent der West- und 76 Prozent der Ostdeutschen die Qualität für «ziemlich gut» bis «sehr gut». Doch nicht alle haben anscheinend einen solchen Dienst in erreichbarer Nähe: 32 Prozent der West- und 47 Prozent der Ostdeutschen bezeichnen den Zugang zu ambulanter Pflege als schwierig. Grundlage der Studie waren Daten der Eurobarometer-Umfrage von 2007. Dabei wurden mehr als 26 000 EU-Bürger zur Pflegesituation in ihrem Land befragt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leben : Gesund und Fit

Lungenentzündung vorbeugen: Nach der OP bald wieder bewegen

Berlin (dpa/tmn) Im Alter ziehen sich Patienten im Krankenhaus nicht selten eine Lungenentzündung zu. Diese Komplikation kann lebensgefährlich werden. Angehörige können aber mithelfen, sie zu vermeiden.mehr...

Leben : Gesund und Fit

Wespengift mit Würfelzucker aus der Haut saugen

Postdam (dpa/tmn) Sie gehören zum Sommer genauso dazu wie Eis und Sonne: die Wespen. Meist verläuft ein Stich unkompliziert. Wer das Gift aber sofort aus der Wunde entfernt, vermeidet spätere Komplikationen. Das gilt besonders für Allergiker sowie für ältere Menschen.mehr...

Leben : Gesund und Fit

Unsicherheit im Alter kann auf Sehprobleme hindeuten

Bonn/Berlin (dpa/tmn) Im Laufe des Leben verschlechtert sich die Sehkraft. Viele Menschen merken das nicht, selbst wenn sie sich im fortgeschrittenen Alter befinden. Manchmal nehmen sie die Einschränkungen aber auch bewusst in Kauf.mehr...

Leben : Gesund und Fit

Beim Grillen keine Brandbeschleuniger nutzen

Bonn (dpa/gms) - Beim Grillen sollten niemals Brandbeschleuniger verwendet werden. Immer wieder kommt es beim Benutzen von Mitteln wie Spiritus zu gefährlichen Verpuffungen und Rückzündungen, warnen Experten.mehr...

Leben : Gesund und Fit

Allergiker müssen 2008 mit vielen Birkenpollen rechnen

Hamburg (dpa/tmn) Allergiker müssen sich in diesem Jahr auf besonders viele Birkenpollen einstellen. Darauf weist der Ärzteverband Deutscher Allergologen (ÄDA) in Hamburg hin.mehr...