Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Skispringer Freund warnt Neureuther vor Olympia-Start

München. Skispringer Severin Freund hat Felix Neureuther vor einem überhasteten Comeback gewarnt. Der alpine Skirennfahrer erwägt nach seinem Kreuzbandriss, sich nicht operieren zu lassen, um die Mini-Chance auf eine Olympia-Teilnahme aufrechtzuerhalten.

Skispringer Freund warnt Neureuther vor Olympia-Start

Felix Neureuther hat sich das Kreuzband im linken Knie gerissen. Foto: Giovanni Auletta

„Ich würde mich für ihn sehr freuen“, sagte Freund dem Bayerischen Rundfunk. „Ich glaube aber trotzdem, dass es auch gut überlegt sein muss. Klar ist so etwas wie Olympische Spiele ein großer Motivator. Aber auf der anderen Seite gibt es auch danach noch was.“

Der 29-Jährige, vor knapp vier Jahren Team-Olympiasieger in Sotschi, meint damit die Fortsetzung der Karriere. Sollte sich Neureuther bei einer zu schnellen Rückkehr mit maladem Kreuzband noch schwerer am Knie verletzen, könnte das ein Ende seiner Laufbahn bedeuten. Der beste deutsche Skirennfahrer hatte nach seinem Trainingsunfall am Wochenende betont, die Karriere auf jeden Fall fortsetzen zu wollen.

Freund selbst wird die Winterspiele in Pyeongchang verpassen, weil auch er sich im Juli einen Kreuzbandriss zugezogen hatte. Er will diese Saison komplett auslassen. „Man kann wahrscheinlich schon irgendwann Ende des Winters medizinisch gesehen springen“, sagte er. „Aber das war eher eine persönliche Entscheidung, dass ich gesagt habe, dann kann ich auch gleich bis zum Sommer warten.“

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Topnews

Goldenes Finale: Deutsches Team wiederholt Olympiasieg

Pyeongchang. Auf die deutschen Rodler ist bei Olympia mal wieder Verlass. Auch im Teamwettbewerb sind sie in Pyeongchang nicht zu schlagen. Die Bilanz ist trotz des Patzers von Felix Loch im Männer-Einsitzer herausragend.mehr...

Topnews

Dahlmeier holt dritte Olympia-Medaille - Bronze im Einzel

Pyeongchang. Wenige Millimeter trennen Laura Dahlmeier vom historischen Gold-Triple. Aber mit ihrer dritten Medaille im dritten Rennen schreibt Deutschlands Biathlon-Königin ihre Erfolgsgeschichte fort. Und Franziska Preuß schreibt ihr eigenes Olympia-Märchen.mehr...

Topnews

Rosenkrieg zwischen Jamaikas Bobteam und Trainerin Kiriasis

Pyeongchang. Schon als Athletin eckte Bobpilotin Sandra Kiriasis oft an. Nun hat sie als Trainerin wieder Ärger. Das jamaikanische Bobteam hat sie aus dem olympischen Dorf verbannt, noch bevor die Wettkämpfe begonnen haben.mehr...

Topnews

Achtes deutsches Olympia-Gold dank Savchenko/Massot

Pyeongchang. Am olympischen „Super-Donnerstag“ mit neun Entscheidungen gewinnt Deutschland die Goldmedaillen Nummer acht und neun. Damit ist die Gold-Ausbeute von Sotschi schon übertroffen. Im Mittelpunkt stehen Savchenko/Massot, die im Paarlauf sensationell triumphieren.mehr...

Topnews

Savchenko/Massot Olympiasieger - Tränen nach brillanter Kür

Pyeongchang. Von vier auf eins: Das deutsche Eiskunstlauf-Duo Savchenko/Massot belohnt sich in Pyeongchang mit dem Olympiasieg. „Es ist mein Moment“, ruft Savchenko. Nach dem emotionalen Gold-Coup vergießt nicht nur das siegreiche Duo Tränen.mehr...

Topnews

Dreßen bleibt in Abfahrt ohne Medaille - Triumph für Svindal

Pyeongchang. Keine Medaille, aber starker fünfter Platz: Kitzbühel-Sieger Thomas Dreßen bleibt in der olympischen Abfahrt ohne das erhoffte Edelmetall. Ein norwegischer Routinier triumphiert.mehr...