Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Skoda Stufenheck Rapid startet im Herbst

Weiterstadt (dpa/tmn) Skoda schließt mit einem neuen Modell die Lücke zwischen Fabia und Octavia: Ab Herbst bieten die Tschechen den Rapid an. Die Designsprache ist neu, allerdings keine Überraschung.

Skoda Stufenheck Rapid startet im Herbst

Aufbruch in ein neues Segment: Ab Herbst bietet Skoda mit dem Rapid eine klassische Stufenhecklimousine an - sie soll die Lücke zwischen Fabia und Octavia schließen. Foto: Skoda

Die klassisch geschnittene Stufenhecklimousine feiert ihre Publikumspremiere Ende September auf dem Autosalon in Paris (29. September bis 14. Oktober). Nach der Messe werde der 4,48 Meter lange Viertürer Schritt für Schritt in ganz Europa in den Handel gebracht, teilte die VW-Tochter am Deutschlandsitz in Weiterstadt mit. Preise für den Rapid, der auf Modulen des Komponentensystems von VW basiert, das vor allem auch für den nächsten VW Golf genutzt wird, nannte das Unternehmen ebenso wenig wie Details zu den Antrieben. Da der Fabia aktuell bei 11 480 Euro startet und der Octavia mit 15 690 Euro in der Liste steht, dürfte der Rapid bei unter 13 000 Euro beginnen.

Mit dem Fahrzeug startet Skoda nicht nur in ein neues Segment. Der Fünfsitzer führe auch eine neue Designsprache ein, kündigte Skoda an. Die ist allerdings keine Überraschung mehr. Denn bis auf wenige Details gleicht der Rapid der Studie Mission L, die auf der internationalen Automobilausstellung (IAA) 2011 gezeigt wurde.

Autosalon in Paris (franz.)

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leben : Auto

Test: Vor allem jüngere Autobesitzer sparen bei Versicherung

Berlin (dpa/tmn) Ende November ist wieder Stichtag für die Kündigung der alten Kfz-Versicherung. Ein aktueller Vergleich zeigt: Ein Wechsel der Police kann mehrere hundert Euro Ersparnis im Jahr bringen. Auch über die Leistungen können Autofahrer Beiträge nach unten drücken.mehr...

Leben : Auto

Automarken signalisieren Selbstbild und Gruppenzugehörigkeit

Essen (dpa/tmn) Nur Transportmittel oder doch Statussymbol? Ob nun bewusst oder unbewusst, beim Autokauf bestimmen praktische, aber auch emotionale Aspekte unseren Entscheidungsprozess.mehr...

Leben : Auto

Ein Klassiker für die Garage - Wie der Oldtimerkauf gelingt

Stuttgart (dpa/tmn) Vom eigenen Oldtimer träumen ist einfach, den richtigen zu finden, deutlich schwerer. Denn der Klassiker muss zu den eigenen Vorstellungen passen, darf nicht zu teuer und kein Blender sein.mehr...

Leben : Auto

Sturmschäden am Auto schnell der Versicherung melden

Henstedt-Ulzburg (dpa/tmn) Wenn heftige Stürme durchs Land jagen und Bäume umwerfen, stehen oft leider Autos darunter. Die Schäden übernimmt meist die Versicherung. Halter sollten sie schnell informieren.mehr...

Leben : Auto

Nur zum Einfädeln rote Ampel überfahren: Fahrverbot

Dortmund (dpa/tmn) Wer über eine rote Ampel fährt, riskiert seinen Führerschein. Das gilt auch, wenn der Fahrer sich anschließend kaum von der Ampel entfernt. Dagegen wehrte sich ein Verkehrssünder, blieb damit jedoch ohne Erfolg.mehr...

Leben : Auto

Vier Spuren auf einmal: Moderne Blitzer machen keine Pause

Wiesbaden (dpa/tmn) Der gute alte Starenkasten war einmal. Moderne Blitzer kommen im schlanken Säulendesign daher, und sie haben auch keine Filmkassette mehr, die irgendwann voll ist. Selbst unsichtbare Infrarot-Blitzer kommen inzwischen zum Einsatz.mehr...