Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Slomka lobt Löw: "Macht alles richtig"

Hannover (dpa) Mirko Slomka sieht Joachim Löw auch nach dem WM-Triumph weiter als innovativen Bundestrainer, der seinen Weg mit der deutschen Fußball-Nationalmannschaft konsequent weitergeht.

Slomka lobt Löw: "Macht alles richtig"

Mirko Slomka lobt die Tätigkeit von Bundestrainer Joachim Löw. Foto: Marius Becker

"Er macht alles richtig", sagte der ehemalige Bundesliga-Coach Slomka vor dem WM-Qualifikationsspiel gegen Nordirland. Gerade in den bisherigen Spielen der WM-Ausscheidung für Russland 2018 habe er wieder junge Spieler wie Joshua Kimmich, Julian Draxler und Mario Götze gestärkt und sein Vertrauen gegeben. "Er spielt wieder ein bisschen freier auf", sagte Slomka zum Dortmund-Rückkehrer Götze: "Es war zuletzt eine schwere Zeit bei den Bayern."

Slomka hob im Mercedes-Benz-Presseclub Löws Stärke vor allem bei der ständigen Weiterentwicklung des Teams hervor. So habe die Nationalmannschaft zuletzt "extrem gelernt, sich am Gegner zu orientieren und die Schwächen auszunutzen". Auch das Verhältnis von Belastung und Regeneration würde der Bundestrainer perfekt steuern.

"Jogi Löw macht es genau richtig. Die Spieler hatten vor dem Spiel gegen Tschechien eine intensive Phase. Man hat gesehen, die Mannschaft war gierig und frisch in Hamburg. Manchmal ist es gut, mal einen Tag mehr frei zu geben", sagte Slomka.

DFB-Kader

Daten und Fakten zu Löw

Länderspiel-Termine

Spielplan WM-Qualifikation Gruppe C

Deutsche Rekordspieler

Infos zur WM 2018 in Russland

Der Weg zur WM nach Russland

Fakten zu Nordirland

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Nationalmannschaft

Frankreich Testspielgegner der DFB-Elf am 14. November

Berlin (dpa) Nach der direkten WM-Qualifikation Frankreichs kann die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ihre Testspielpläne konkretisieren. Der Weltmeister wird am 14. November in Köln gegen die Franzosen antreten.mehr...

Nationalmannschaft

Löws hartes WM-Casting

Kaiserslautern (dpa) Joachim Löw kann seine WM-Spieler für die Titelverteidigung 2018 aus einem schier unerschöpflichen Reservoir auswählen. Der Bundestrainer hat die Messlatte für eine professionelle Vorbereitung entsprechend hoch gelegt. Einige Champions von 2014 sind aber unersetzlich.mehr...

Nationalmannschaft

Mustafi mit Muskelverletzung

Kaiserslautern (dpa) Verteidiger Shkodran Mustafi hat sich im WM-Qualifikationsspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Aserbaidschan offenbar eine schwere Muskelverletzung zugezogen.mehr...

Nationalmannschaft

Rippenverletzung: Kroos fehlt DFB-Elf gegen Aserbaidschan

Belfast (dpa) Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft muss in der abschließenden Partie der WM-Qualifikation am Sonntag gegen Aserbaidschan auf Mittelfeldspieler Toni Kroos verzichten.mehr...

Nationalmannschaft

"Entspannter" Wagner füllt das Sturm-Vakuum

Belfast (dpa) Sandro Wagner nutzt den Abend in Belfast zur Eigenwerbung. Der kantige Angreifer spielt seine Qualitäten aus. Im Sturm tun sich für Bundestrainer Löw Richtung WM 2018 neue Möglichkeiten auf.mehr...