Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Smartphone-Schnäppchen: Gebrauchte und neue vergleichen

Berlin (dpa/tmn) Wenn eine neue Generation von Smartphones in den Handel kommt, planen die Hersteller längst die nächste. Und die vorige sieht dann ganz schön alt aus. Das ist die Zeit der Schnäppchenjäger. Bei gebrauchten Geräten kann allerdings einiges schiefgehen.

Smartphone-Schnäppchen: Gebrauchte und neue vergleichen

Wer ein Smartphone gebraucht kaufen will, sollte das Gerät gut unter die Lupe nehmen. Foto: Soeren Stache

Die Produktzyklen von Smartphones werden immer kürzer. Dadurch fallen die Preise älterer Modellgenerationen immer schneller. Und wer zu einem gebrauchen Handy greift, kommt oft noch günstiger weg. Um aber einschätzen zu können, ob das Smartphone aus zweiter Hand ein echtes Schnäppchen ist, muss man den aktuellen Marktpreis des Neugerätes kennen. Das berichtet die Zeitschrift «connect» (Ausgabe 11/14). Dies klappe am einfachsten mit der Hilfe mehrerer Preisvergleichsportale.

Wichtig: Liegt der Preis für das ins Auge gefasste Gebrauchtgerät nur knapp unter dem niedrigsten Angebot im Netz, zahlt man den Experten zufolge lieber noch etwas drauf - und hat dafür am Ende ein neues Gerät. Direkt nach Markteinführung eines neuen Modells sind natürlich keine Sonderangebote zu erwarten - aber schon wenige Wochen danach kann der Preis um 10 bis 20 Prozent fallen.

Ein wichtiges Kriterium für die Auswahl gebrauchter Smartphones sind Gebrauchsspuren. Hat der Verkäufer keinerlei Angaben dazu gemacht und finden sich auch keine Fotos zum Angebot, hakt man besser noch einmal nach und fordert Bilder an. Befindet sich der Verkäufer in der Nähe, kann sich auch eine Inaugenscheinnahme lohnen. Von einem Blindkauf raten die Experten in jedem Fall ab.

Kommt der Verkauf zustande, sollte man nach der Kaufrechnung oder dem Garantieschein des Herstellers fragen. Bezahlt wird den Angaben zufolge am besten bar und vor Ort. So kann man auf den letzten Metern im Zweifel immer noch erkennen, ob das Gerät irgendwelche Macken hat. Stichwort Zubehör: Akku und Ladekabel sind das Minimum, das zum Smartphone gehört. Meist umfasst das Angebot auch das vom Hersteller mitgelieferte Headset.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leben : Digitale Welt

Grüne Oasen am Rechner gestalten: Software für Hobbygärtner

Hamburg (dpa/tmn) Wie wird das eigene Grundstück so schön bunt wie das des Nachbarn im vergangenen Jahr? Manche Hobbygärtner haben das Glück, sich für eine Antwort auf eine Frage wie diese auf ihren grünen Daumen verlassen zu können.mehr...

Leben : Digitale Welt

Roboterkicker und Pflanzenretter: Gadgets auf der CES

Las Vegas (dpa/tmn) Pflanzenretter, Computer-Kicker und ein Walkman, der mitduschen kann: Auf der Elektronikmesse CES in Las Vegas gibt es neben technischen Spielereien auch eine Reihe nützlicher Neuheiten zu entdecken.mehr...

Grillen mit dem Smartphone

Diese Apps sind für Grillfans unabdinglich

Berlin Grillfest geplant, aber keine Ahnung, was man dafür braucht? Kein Problem für Smartphone-Besitzer. Es gibt Apps, mit denen sie Gäste einladen, Rezepte nachschlagen, eine Einkaufsliste erstellen, die Grillzeit messen und das Wetter im Blick haben können.mehr...

Leben : Digitale Welt

Große Töne und kurzer Rasen: Neue Technik-Produkte

Berlin (dpa/tmn) Ob Spiegelreflex mit hoher Auflösung, selbsttätiger Rasenmäher oder Ghettoblaster ohne Kabel - die neuen Angebote auf dem Techniksektor werden immer ausgefeilter.mehr...

Leben : Digitale Welt

Vom Nistkasten bis zum Grillfest: Kleingärtner im Netz

Berlin (dpa/tmn) Kleingärten werden immer beliebter, auch bei jungen Familien und Großstädtern. Ein Forum zum Austausch finden Laubenpieper auf der Seite www.schrebergarten-forum.de.mehr...

Computerspiele im April

Sieben bunte Überraschungen

NRW Wer im April Action will, sollte eher an die frische Luft gehen. Der Monat gehört in Sachen Computerspielen den ruhigen und nachdenklichen Titeln. Aber schlechter sind die Spiele deswegen nicht. Einige werden gar seit Jahren herbeigesehnt.mehr...