Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

So lebendig wie ein wildes Kaninchen

HOMBRUCH Einst diente die Kaninchenzucht ausschließlich der Fleischproduktion. Das war vor allem in den mageren Kriegsjahren so. Die Kinder von damals sind die Züchter von heute. Ihnen geht's nicht um einen saftigen Braten, sondern um nur eine Frage: "Wer hat das Schönste im ganzen Land?"

von Von Gianna Grün

, 12.11.2007
So lebendig wie ein wildes Kaninchen

So sieht ein prächtiger Zuchterfolg aus: Karl Thiesbrummel zeigt stolz ein Erfolg aus seinem Stall.

"Wenn Sie noch ein paar graue Strähnen hätten, würden Sie auch als Kleinsilber gelb durchgehen", erklärt ein Züchter schmunzelnd und deutet auf die roten Haare der Autorin dieses Textes.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden