Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

In Weeze

So war der dritte Tag beim Parookaville-Festival 2017

WEEZE Zwei Partynächte, drei Partytage in Parookaville - das nimmt auch die robustesten Festivalseelen mit. Vor allem, wenn es regnet und stürmt, wie seit Samstagabend. Aber nicht alles in der Party-Stadt ist Liebe und Glückseeligkeit. Die Abreise am Samstagabend lief nicht ganz optimal. Sehr positiv ist die Bilanz trotzdem.

So war der dritte Tag beim Parookaville-Festival 2017

Am dritten Tag setzte der Regen bei Parookaville schon am Nachmittag ein, trotzdem wollen Patrick, Laura, Michael und Tibor nochmal "richtig Party machen".

Es ist ein etwas müdes Lächeln, aber es ist noch immer ein Lächeln, das einem die Bürger von Parookaville am Sonntagabend schenken. Drei Partytage und bei denen, die zelten, auch schon drei Partynächte, liegen jetzt hinter ihnen und das Wetter spielt seit Samstagabend nicht mehr mit. Es regnet nicht nur immer wieder, zeitweise gießt es auch. 

Trotzdem tanzt Tibor noch immer mit seiner Palme, die eigentlich gar nicht seine war. „Die gehörte unseren Zeltkollegen, die mussten aber heute schon abreisen. Sie haben sie mir gegeben und dafür das Versprechen abgenommen, dass wir heute nochmal richtig Party machen.“ 

Zu viel Regen, zu wenig Wasser

Die letzten Tage waren sie eine Gruppe von 20, die sich im Stau bei der Anreise kennengelernt hatte, jetzt sind sie noch zu viert. Das Camping fanden sie gut organisiert und ihren Zelten hat der Regen bisher auch nichts ausgemacht. „Aber mehr Wasserstellen hätte es bei der Hitze der letzten zwei Tage geben können“, sagt Laura. „Zwei Kilometer zu Dusche und Toiletten war dann doch etwas weit.“

So waren der zweite und dritte Tag beim Parookaville

Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Parookaville Festival
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Eindrücke vom zweiten Tag des Parookaville-Festivals 2017.
Am zweiten Tag von Parookaville erholen sich viele Bürger noch von einer langen Partynacht, während andere schon weiter feiern.
Am zweiten Tag von Parookaville erholen sich viele Bürger noch von einer langen Partynacht, während andere schon weiter feiern.
Am zweiten Tag von Parookaville erholen sich viele Bürger noch von einer langen Partynacht, während andere schon weiter feiern.
Am zweiten Tag von Parookaville erholen sich viele Bürger noch von einer langen Partynacht, während andere schon weiter feiern.
Am zweiten Tag von Parookaville erholen sich viele Bürger noch von einer langen Partynacht, während andere schon weiter feiern.
Am zweiten Tag von Parookaville erholen sich viele Bürger noch von einer langen Partynacht, während andere schon weiter feiern.
Am zweiten Tag von Parookaville erholen sich viele Bürger noch von einer langen Partynacht, während andere schon weiter feiern.
Viele der Blumenkränze, -armbänder und -halsketten sind bei Parookaville echt. Die Erzeugergenossenschaft Landgard will mit ihrer Initiative „Blumen – 1000 gute Gründe“ junge Menschen wieder für die Gärtnerei begeistern.
Viele der Blumenkränze, -armbänder und -halsketten sind bei Parookaville echt. Die Erzeugergenossenschaft Landgard will mit ihrer Initiative „Blumen – 1000 gute Gründe“ junge Menschen wieder für die Gärtnerei begeistern.
Viele der Blumenkränze, -armbänder und -halsketten sind bei Parookaville echt. Die Erzeugergenossenschaft Landgard will mit ihrer Initiative „Blumen – 1000 gute Gründe“ junge Menschen wieder für die Gärtnerei begeistern.
Am zweiten Tag von Parookaville erholen sich viele Bürger noch von einer langen Partynacht, während andere schon weiter feiern.
Der Zirkus Beatzarr mischt sich, wie schon gestern, wieder mit Feuershow und Akrobatik unter die Feiernden bei Parookaville.
Am zweiten Tag von Parookaville erholen sich viele Bürger noch von einer langen Partynacht, während andere schon weiter feiern.
Der Zirkus Beatzarr mischt sich, wie schon gestern, wieder mit Feuershow und Akrobatik unter die Feiernden bei Parookaville.
Am zweiten Tag von Parookaville erholen sich viele Bürger noch von einer langen Partynacht, während andere schon weiter feiern.
Am zweiten Tag von Parookaville erholen sich viele Bürger noch von einer langen Partynacht, während andere schon weiter feiern.
Am zweiten Tag von Parookaville erholen sich viele Bürger noch von einer langen Partynacht, während andere schon weiter feiern.
Auch stellvertretend für seine beiden Mitveranstalter, Norbert Bergers und Georg van Wickeren, steht Bernd Dicks bei der abschließenden Pressekonferenz Rede und Antwort zu Parookaville 2017.
Am dritten Tag setzte der Regen bei Parookaville schon am Nachmittag ein, trotzdem wollen Patrick, Laura, Michael und Tibor nochmal "richtig Party machen".
Im Eastshelter von Parookaville.
Am dritten Tag setzte der Regen bei Parookaville schon am Nachmittag ein, trotzdem wollen Patrick, Laura, Michael und Tibor nochmal "richtig Party machen".

Etwas Sorge bereitet ihnen auch die Abreise: „Die Autos der Camper stehen auf einem Acker, heute sind nicht nur die, sondern auch die Trecker steckengeblieben, die Autos rausziehen wollten.“ Aber trotz des Ärgers mit dem feuchten Element, werden sie Parookaville bis nächstes Jahr vermissen: „Egal, wen man hier trifft, alle sind freundlich, aufgeschlossen und einfach cool drauf.“

Dieses „besondere Flair“ macht auch für Mitveranstalter Bernd Dicks den Erfolg von Parookaville aus. „Ursprünglich wollten wir eine coole Party schmeißen, zu der wir selbst gerne hingehen würden. Blöd nur, dass wir hier jetzt immer arbeiten müssen“, erzählt er bei der Pressekonferenz zum Festivalabschluss. Parookaville sei in der deutschen Festivallandschaft ziemlich einmalig.

Probleme bei der Shuttlebus-Abreise

„Weeze ist stolz darauf, dass wir das hier machen, und wir sind stolz darauf, das hier machen zu dürfen.“ Die Probleme bei der Shuttelbus-Abreise zu den Parkplätzen für Tagesbesucher spielt er zunächst herunter: „Trotz des Regens gab es einen relativ flüssigen Abfluss. Cool ist es nicht, aber wenn man kalt, nass und betrunken ist, können einem 20 Minuten auch mal wie 2 Stunden vorkommen.“

WEEZE „Tick, tack, tick, tack!“ So schallt es von der Hauptbühne, die Zeit für Tag Zwei von Parookaville läuft. Bei dem Festival für elektronische Tanzmusik in Weeze waren wir auch am Samstag dabei - und haben die Stimmung und viele Bilder eingefangen. Hier gibt es viele Fotos und ein Video.mehr...

Tatsächlich hatten die Szenen, die sich nach dem Auftritt von Steve Aoki, dem Hauptakt Samstagnacht, am Shuttlebus-Bahnhof abspielten etwas mit Wahnsinn, wenig mit Liebe und nichts mit Glückseligkeit zu tun. Zwar hatten die Veranstalter Plastikcapes gegen den Regen und die Johanniter Decken gegen die Kälte verteilt, aber das Gedränge beim Buseinstieg, war nicht ungefährlich: „Es ist niemand verletzt worden“, stellt Dicks fest und gibt dann doch zu, dass er Verbesserungsbedarf sieht.

Der friedlichste Madness Place auf Erden

Immerhin: „Parookaville ist der friedlichste Madness Place auf dem Planeten, auch die Polizei hat das bestätigt.“ Achim Jaspers von der Pressestelle der Polizei Kleve ist wirklich hochzufrieden mit dem Verlauf. „Die genauen Zahlen müssen wir noch auswerten, aber bisher gibt es keine Abweichungen vom letzten Jahr und das bedeutet, dass es, gemessen an der Größe der Veranstaltung, nur sehr wenig Vorfälle gibt.“

Die Bürger mögen die Polizisten, die sich gerne mal spontan knuddeln oder für ein Selfie in den Arm nehmen lassen und seine Kollegen würden sich in jedem Jahr auf das Festival freuen. Ein Wiedersehen gibt es vom 20. bis 22. Juli 2018.

WEEZE „Madness, love and pure happiness“ - das ist das Motto von Parookaville. „Musik, Sonne und gut gelaunte Menschen“, das verspricht sich Besucherin Christina von diesem Wochenende am Niederrhein in Weeze. Wir haben sie begleitet und viele Fotos vom ersten Tag gemacht.mehr...

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Techno-Festival in Oberhausen

Ruhr in Love endete mit Messerstecherei

OBERHAUSEN Rund 35.000 Fans feierten friedlich bei der "Ruhr in Love" das schlechte Wetter einfach weg - doch das Techno-Festival endete dann nicht mit Liebe, sondern mit einer Messerstecherei. Dabei wurde ein Besucher schwer verletzt. Grundsätzlich aber war es friedlicher als in den letzten Jahren. Wir waren bei der Mega-Party dabei und haben viele Fotos mitgebracht.mehr...

Selbstversuch: Speed-Dating

Mit einer Uhr bewaffnet nach Liebe suchen

DORTMUND An einem geschenkten Tag, da könnte man herausfinden, ob sieben Minuten genügen, um sich neu zu verlieben. Beim Speed-Dating. Zum Beispiel im australischen Pub Bam Boomerang in Dortmund. Ein Selbstversuch.mehr...

Ein Experiment

Schlaflos: Wenn der Wecker einem auf den Wecker geht

An einem geschenkten Tag, da könnte man sich den Schlaf rauben. Wie fühlt es sich an, wenn der Wecker permanent das Einschlafen behindert? Vanessa Dumke hat das am eigenen Leib getestet, ihren Wecker ab 23 Uhr auf Snooze gestellt. Der Radiowecker um 6.28 Uhr sollte sie erlösen. Ein Experiment.mehr...

Die Rolling Stones 1965 in Münster

Von Wasserwerfern und Höhlenmenschen

MÜNSTER Aus Sicht der meisten Erwachsenen in den 60-ern war das, was heute Musikgeschichte ist, eine echte Bedrohung: Als ungewaschene „Höhlenmenschen“ angekündigt, gaben die Rolling Stones am 11. September 1965 ihr allererstes Konzert in Deutschland - ausgerechnet im konservativen Münster. Die Stadt kam mit einem Schrecken davon.mehr...

"Ultimative Best-of-Tour"

Michelle begeistert 1200 Fans im Palladium

KÖLN Ob im sportiven weißen Anzug, im roten Pailetten-Kleid oder als Engel: Schlagersängerin Michelle wusste ihren Fans am Mittwochabend im Palladium zu gefallen. 1200 Besucher kamen zum Konzert der ultimativen Best-of-Tour und teilten am Ende sogar ihre schönsten Liebesgeschichten mit der Sängerin.mehr...

41-Jähriger starb nach Auseinandersetzung

Zwei Festnahmen nach gewaltsamem Tod in Huckarde

HUCKARDE. Gewaltsam zu Tode kam an diesem Wochenende ein 41-jähriger Mann aus Polen in Huckarde. Die Polizei nahm zwei seiner Landsleute fest, die unter dem Verdacht der Körperverletzung mit Todesfolge stehen.mehr...