Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Sonnenflieger in Nordafrika gelandet

Rabat (dpa) Der Schweizer Sonnenflieger «Solar Impulse» hat seinen ersten Interkontinentalflug von Europa nach Afrika erfolgreich absolviert. Der Luftfahrtpionier Bertrand Piccard landete die Maschine mit den übergroßen Tragflächen in der Nacht zum Mittwoch auf dem Flughafen der marokkanischen Hauptstadt Rabat.

Sonnenflieger in Nordafrika gelandet

Die «Solar Impulse» bereitet sich auf eine Weltumrundung vor. Foto: Chakib Alam

«Dies ist ein historischer Erfolg», betonten die Organisatoren. Der Flug von der Schweiz nach Marokko ist der bislang längste des Sonnenfliegers. Er gilt als ein Test für eine später geplante Weltumrundung. Die «Solar Impulse», die nur mit Sonnenenergie betrieben wird, war vor knapp zwei Wochen vom Flugfeld Payerne im Schweizer Kanton Waadt zunächst nach Madrid geflogen und hatte dort einen Zwischenstopp eingelegt. Am Dienstag startete die Maschine von der spanischen Hauptstadt nach Marokko. Für die 1190 Kilometer lange zweite Etappe benötigte die sie gut 19 Stunden und erreichte eine Höhe von bis zu 8200 Metern.

«Die Überquerung der Meerenge von Gibraltar war ein bezaubernder Moment und einer der Höhepunkte meiner Fliegerkarriere», sagte Piccard, der einer der Initiatoren des Unternehmens ist. Von Rabat aus soll die Maschine in den kommenden Tagen in die südöstlich gelegene Region Ouarzazate fliegen, wo mit den Arbeiten an dem weltweit größten Solarkraftwerk begonnen werden soll.

Die Maschine wird von vier elektrischen Motoren angetrieben. Sie kommt ohne einen Tropfen Kerosin aus und ist mit einer Geschwindigkeit von durchschnittlich 70 Stundenkilometern unterwegs. Die Tragflächen haben eine Spannweite von 63,40 Meter, was etwa der eines vierstrahligen Airbus A340 entspricht. Die Maschine wiegt aber nur 1,6 Tonnen, so viel wie ein Mittelklassewagen.

Die «Solar Impulse» war im vorigen Jahr bereits von der Schweiz nach Belgien und Frankreich geflogen. Unterstützt wird die schweizerische Initiative auch von dem deutschen Unternehmen Bayer MaterialScience. Es steuerte das technische Know-how und Hightech-Polymerwerkstoffe für die energiesparende Leichtbau-Konstruktion bei.

Flug «Solar Impulse»

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Einfach vor Seniorenheim abgesetzt

Spurensuche: Die Geschichte von Rentner Lothar G.

DORTMUND/MÁLAGA Zwanzig Jahre hat der Berliner Lothar G. in Spanien gewohnt. Im Oktober 2015 hat eine Frau den Rentner einfach vor einem Dortmunder Seniorenzentrum abgesetzt. Verwirrt und abgemagert. Was ist passiert? Ist der 84-Jährige betrogen worden? Auch sieben Monate später sind viele Fragen offen. Spurensuche in einem dubiosen Fall.mehr...

Wintereinbruch in Spanien

Erste Schneefälle auf Mallorca

MADRID/LISSABON Schlechte Nachrichten für diejenigen, die gehofft hatten, den eisigen Temperaturen Richtung Süden entfliehen zu können. Der Februar hat den Winter nach Spanien und Portugal gebracht. Auf Mallorca fielen am Montag etwa 20 Zentimeter Neuschnee in den Bergen der Sierra de Tramuntana.mehr...

Krimi aus der Schweiz

"Tatort": Witze über Hirn und Tech-Nick

BERLIN Für einen Schweizer „Tatort“ war „Ihr werdet gerichtet“ überraschend stark: Knapp 9 Millionen verfolgten den Krimi. Auf Twitter reagierten die Nutzer geteilt und machten Witze über Blut, Hirn und Tech-Nick. Die explizite Brutalität des Tatorts führte aber auch zu Kritik.mehr...

Tödlicher Streit

Deutscher in Spanien von Urlauber erschlagen

MARBELLA Tragisches Ende eines Spanien-Urlaubs für einen 46 Jahre alten Deutschen: Bei einem Streit in einer Kneipe nahe des Küstenortes Marbella ist der Mann ums Leben gekommen. Der mutmaßliche Täter war nach Medieninformationen ausgerastet, weil ihm der Hut vom Kopf gezogen worden war.mehr...

Vermischtes

Fünf Tote bei Beziehungsdrama in der Schweiz

Würenlingen (dpa) Ein schmuckes Wohnquartier in der Schweiz erlebt eine Horror-Nacht. Ein 36-Jähriger tötet vier Menschen und danach sich selbst. Was war das Motiv?mehr...

Vermischtes

Studie: Schweiz ist glücklichstes Land der Welt

New York (dpa) Zweimal lag Dänemark ganz vorne, doch jetzt haben anscheinend die Schweizer eine Glückssträhne erwischt: Der dritte «World Happiness Report» kürt die Schweiz zum glücklichsten Land der Welt. Deutschland dümpelt dagegen auf Rang 26, noch hinter Ländern wie Panama und Oman.mehr...