Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Spanische «Supermaus» lebt länger

Madrid (dpa) Spanische Forscher haben eine genveränderte «Supermaus» geschaffen, die länger lebt und weniger krebsanfällig ist. Grundlage der Arbeit war die Rolle des «Jungbrunnen-Enzyms» Telomerase beim Altern.

Dies erläutert die Molekularbiologin María Blasco vom Nationalen Spanischen Krebsforschungszentrum (CNIO) in Madrid nach Presseberichten vom Freitag. Die Telomerase schütze die Zellen zwar vor dem Altern, fördere aber zugleich die Tumorbildung.

Bei der «Supermaus» kombinierte das Team um Blasco nun zwei Eigenschaften: Die Wissenschaftler veränderten die Aktivität eines Telomerase-Gens und verstärkten zugleich die Arbeit mehrerer Gene (p53, p16 und p19ARF), die vor Krebs schützen. Das Ergebnis ist, dass die Mäuse um 40 Prozent länger leben und unempfindlicher gegen Krebsauslöser sind als ihre Artgenossen.

Beim Menschen seien solche Manipulationen zwar nicht möglich, sagte Blasco, deren Ergebnisse in der US-Fachzeitschrift «Cell» (Bd. 135, S. 609) vom Freitag veröffentlicht sind. Die Pharmaindustrie forscht derzeit an Telomerase-Medikamenten, die kürzer gewordene Telomere in den Zellen nachwachsen lassen sollen. Die Zellen altern dann langsamer. Blasco war für ihre Telomerase-Forschung im September in Hamburg mit dem Körber-Preis für Europäische Wissenschaft ausgezeichnet worden.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Wissenschaft

Siliziumkugel soll Kilogramm neu definieren

Braunschweig (dpa) Runder und glatter geht es kaum noch: Die silbrig schimmernde Kugel ist so perfekt, dass sie nirgends mehr als rund 50 millionstel Millimeter (Nanometer) von der idealen Form abweicht.mehr...

Wissenschaft

Weibliche Goldhamster in freier Natur tagaktiv

London (dpa) Goldhamster gelten als nachtaktive Tiere und bringen manchen Haustierfreund um den Schlaf. In freier Natur sind Goldhamster-Weibchen jedoch überraschenderweise tagaktiv, wie Forscher nun herausgefunden haben.mehr...

Wissenschaft

Ärzte entfernen krebskranke Niere durch die Scheide

Barcelona (dpa) Erstmals in Europa haben spanische Mediziner einer Frau eine Niere durch die Scheide entfernt. Die 66-jährige Patientin konnte zwei Tage nach Entnahme der krebskranken Niere aus dem Krankenhaus in Barcelona entlassen werden.mehr...

Wissenschaft

Ältestes Goldschmuckstück Amerikas gefunden

Washington (dpa) Das älteste bekannte goldene Schmuckstück Amerikas haben Archäologen am Titicacasee in Peru ausgegraben. Die Kette mit neun Perlen sei etwa 4000 Jahre alt, berichten Mark Aldenderfer von der Universität Arizona in Tucson und Kollegen.mehr...