Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Sperrung in letzter Minute

EVING Ein Horrorszenario: Ein LKW bricht im Asphalt der Kanalbrücke an der Ellinghauser Straße ein und untendrunter fährt gerade ein Tankschiff auf dem Ems-Kanal. Den Evinger Bezirksvertretern stand bei diesem Gedanken das Entsetzen ins Gesicht geschrieben.

von Von Petra Frommeyer

, 15.11.2007

Zuvor hatten sie sich noch bitter beklagt, dass sie von der Sperrung der Brücke am 23. August für Schwerlaster erst durch die Zeitung erfahren hatten. "Es war Gefahr im Verzug, wir konnten keine Minute länger warten", sagten Diplom-Ingenieur Kai Römer vom Wasser- und Schifffahrtsamt in Duisburg und Tiefbauamtsleiter Hubert Keune.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden