Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Speyerer Ägypten-Ausstellung bis Herbst verlängert

Speyer (dpa) Mumien, Sarkophage und Hieroglyphen: Die Ägypten-Ausstellung im Historischen Museum der Pfalz wird um sechs Wochen bis zum 14. Oktober verlängert. Fast 70 000 Besucher haben die Schau in Speyer seit ihrem Beginn am 11. März gesehen, wie das Museum am Donnerstag mitteilte.

Zu bewundern sind mehr als 300 Ausstellungsstücke aus dem Ägyptischen Museum in Turin. Alle großen Phasen der Hochkultur werden beleuchtet. Für junge Besucher im Alter zwischen fünf und zwölf Jahren gibt es eine eigene Schau mit Spiel- und Mitmachmöglichkeiten.

Ausstellung

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Kulturwelt

Venus von Cranach nun doch in Londoner U-Bahn

London (dpa) Die nackte Venus von Lucas Cranach dem Älteren darf nun doch als Plakat in der Londoner U-Bahn hängen. Das Plakat mit dem Kunstwerk des deutschen Renaissance-Malers hätte nicht verboten werden sollen, sagte ein Sprecher der Londoner Verkehrsbetriebe.mehr...

Kulturwelt

Bundeskunsthalle zeigt kulturelle Vielfalt Siziliens

Bonn (dpa) In der Nacht vor der Ausstellungseröffnung ist endlich auch der Caravaggio eingetroffen. Irgendwo auf dem Weg von Sizilien nach Bonn war das Bild «Anbetung der Hirten», das der Meister auf seiner Flucht in Sizilien 1609 malte, hängengeblieben.mehr...

Bühne

Karl-Valentin-Ausstellung im Berliner Gropiusbau

Berlin (dpa) «Ich behaupte, dass dieser ganz große, durchaus einmalige Komödiant, wäre er als junger Mensch nach Hollywood gekommen, Chaplins Ruhm erreicht hätte, und dies mit vollem Recht.»mehr...

Buch

«60 Jahre Comics aus Deutschland» in Frankfurt

Frankfurt/Main (dpa) Es begann mit Nick Knatterton oder Fix und Foxi: In einer Ausstellung in der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt wird die Entwicklung des deutschen Comics von 1945 bis zur Gegenwart dokumentiert.mehr...

Buch

Raoul Schrott verteidigt in Berlin seine Homer-Thesen

Berlin (dpa) Der österreichische Literaturwissenschaftler und Übersetzer Raoul Schrott wird im Berliner Haus der Kulturen der Welt seine umstrittenen neuen Thesen über den griechischen Dichter Homer («Ilias») verteidigen.mehr...