Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Spieler kamen aus dem ganzen Ruhrgebiet zum Boule-Turnier

Park der Generationen

Der Bolzplatz im Park der Generationen wurde am Sonntag zum Bouleplatz. 20 Teams aus dem ganzen Ruhrgebiet spielten um den Lüdo Cup 2012. Die zwei besten Spieler erwartete nicht nur Ruhm und Ehre, sondern auch ein Preisgeld.

LÜTGENDORTMUND

von Von Frederik Gremler

, 12.06.2012
Spieler kamen aus dem ganzen Ruhrgebiet zum Boule-Turnier

»Lüdo Boule« konnte viele Mannschaften im Park der Generationen begrüßen.

„Das Wetter ist schön. Der Platz ist gut. Die Kugel rollt“, freut sich Rüdiger Butenschön aus Recklinghausen. Schon zum dritten Mal ist er dabei, wenn der Lütgendortmunder Bouleverein „Lüdo Boule“ dem Namen des Parks der Generationen alle Ehre macht. Dafür wird Bolzplatz zu Bouleplatz und Fußball zu Metallkugel. Während Pärchen Federball spielen, Jugendliche skaten und Kinder den Spielplatz beturnen, organisieren die Mitglieder ihr jährliches Boule- bzw. Pétanqueturnier.

Auf den Schotterbahnen geht es konzentriert und schweigend zu. Die Kugeln fliegen durch die Luft und landen zumeist nahe des Schweinchens. Abseits sitzen die Sportler entspannt in geselligen Runden unter den schattigen Zelten. „Da kommen Boulefreunde aus dem ganzen Ruhrgebiet.“, erklärt der Vorsitzende des Vereins, Werner Hofmann.20 Teams mit jeweils zwei Spielern haben sich zum Lüdo Cup 2012 eingefunden, um unter sich von zehn bis 17 Uhr die zwei besten Werfer zu bestimmen. Die Aussicht auf Preisgeld sowie einen sportlichen, kurzweiligen Sonntag winken den in ihre jeweiligen Vereinstrikots gehüllten Sportlern.

Der 45 Mitglieder zählende Verein „Lüdo Boule e.V.“ besteht seit 2006. Hofmann betont: „Geselligkeit kommt hier noch vor dem Sportlichen!“ Jeden Donnerstag ab 18 Uhr trifft sich der Verein in offener Runde im Park der Generationen. „Das Stadtgrün ist ganz große Klasse!“, lobt Hofmann den Park. Auch für die erweiterte Boulebahn bedankt er sich. Gerne wird der „Lüde Boule e.V.“ auch im nächsten Jahr die Kugel ein weiteres Mal im Park der Generationen rollen lassen.