Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Spielhallen-Überfall scheiterte an verschlossener Tür

Zeugen gesucht

Zwischen einem unbekannten Täter und seinem Überfall auf eine Spielhalle an der Alten Bahnhofstraße stand am Dienstag gegen 0.55 Uhr „nur“ eine verschlossene Tür – aber die reichte schon, um den Möchtegern-Räuber abzuschrecken.

BOCHUM

von Von Ruhr Nachrichten

, 19.06.2012

Eine Zeugin, die sich im Inneren der Spielhalle befand, bemerkte einen Mann, der sich von der anderen Straßenseite zügig näherte. Mit einer Pistole in der Hand rüttelte der Unbekannte lautstark an der Eingangstür. Doch diese war verschlossen. Daraufhin gab der Mann sein kriminelles Vorhaben sofort auf und flüchtete über die Alte Bahnhofstraße. Der Täter soll 1,65 m bis 1,70 m groß gewesen sein. Er trug eine dunkle Hose und einen grauen Kapuzenpullover, die Kapuze hatte er dabei tief ins Gesicht gezogen. Neben der Waffe hielt der Mann eine beutelähnliche, schwarze Tasche in der Hand. Die Polizei bittet unter Tel. (0234) 909-4131 (-4441 außerhalb der Geschäftszeiten) um Zeugenhinweise.