Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Spitzen neu belegt: Olexesh im Doppelpack

Baden-Baden. Von Rap bis Rock: Die Toppositionen sind bei den Alben bunt gemischt. Olexesh, Fard, Maffay, Jethro Tull und Sheeran spielen ganz oben mit im Ranking.

Spitzen neu belegt: Olexesh im Doppelpack

Ed Sheeran bleibt eine weitere Woche in den Top 5. Foto: Jörg Carstensen

Doppelter Erfolg für Olexesh: Der Deutschrapper aus Hessen hat mit seiner neuen Platte „Rolexesh“ die Spitze der deutschen Album-Charts erobert, und zugleich dominiert er mit „Magisch“ (feat. Edin) auch das Single-Ranking.

Auf Platz zwei der Album-Charts steigt Fard mit „Alter Ego II“ ein, wie GfK Entertainment am Freitag berichtete. Peter Maffay verbessert sich mit seinem „MTV Unplugged“-Album von der Fünf auf die Drei. Neu auf der Vier stehen die Altrocker von Jethro Tull mit „Heavy Horses“, einer Neuausgabe der vor 40 Jahren erschienenen legendären Scheibe. Immer noch in den oberen Rängen hält sich Ed Sheeran („-:-“, sprich Divide) als Fünfter.

In den Single-Charts folgen hinter den Spitzenreitern Olexesh/Edin auf der Zwei Marshmello & Anne-Marie („Friends“) und auf dem dritten Platz Drake („God's Plan“). Den besten Neueinstieg schafft Kontra K („Zwischen Himmel & Hölle“, 15).

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Musik

Erniedrigung als System: Gangster-Rap in der Kritik

Düsseldorf. Der Eklat um die Echo-Musikpreis-Vergabe hat ein Schlaglicht geworfen auf das, was Gangster-Rapper seit Jahren auf Kinder und Jugendliche einrieseln lassen. Antisemitismus sei dabei wohl nicht einmal das größte Problem, sagen Experten.mehr...

CD-Kritik

Den Manic Street Preachers geht die Wut aus

Berlin. 25 Jahre lang haben sich die Manic Street Preachers als linke Rockband mit intensiven Songs voller Weltschmerz und Wut ausgetobt. Auch das neue Album enthält einige wuchtige Stadion-Hymnen, verströmt aber eher konservative Behaglichkeit. Wohin führt der Weg der „Manics“?mehr...

CD-Kritik

Weniger ist mehr: Indierock-Duo Wye Oak immer besser

Berlin. Sie stammen aus Baltimore/Maryland, haben sich nach einem Baum benannt und sind wohl eines der interessantesten Indierock-Duos der USA. Mit ihrer fünften Studioplatte setzen Jenn Wasner und Andy Stack alias Wye Oak ihre stetige Aufwärtsentwicklung fort.mehr...

Musik

Sponsor springt von Musikpreis Echo ab

Berlin. Campino, Maffay, Westernhagen: Die alten Hasen im Musikgeschäft haben sich schon zur Echo-Debatte rund um Rap und Antisemitismus geäußert. Sagen jetzt die jüngeren Stars auch mal etwas? Und wie reagiert die Plattenfirma des umstrittenen Rap-Albums?mehr...

Musik

Musiker am Limit - Traumjob mit Nebenwirkungen

Stuttgart. Sie verdienen ihr Geld mit dem, was sie lieben, und werden dafür von anderen geliebt. Berufsmusiker gelten als Glückspilze unter den Arbeitenden. Doch der Job hat auch Schattenseiten.mehr...