Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Sport-Twingo und Biker-Navi - Neues aus der Motorwelt

Berlin (dpa/tmn) Wer den 599XX EVO kauft, fällt garantiert auf: Diesen Ferrari gibt es nur einmal, der italienische Hersteller versteigert ihn jetzt. Andere - wenn auch nicht ganz so luxuriöse - Sondermodelle im Überblick.

/
Den gibt es nur einmal: Ferrari versteigert den 599XX EVO zugunsten der Erdbebenopfer in der Emilia Romagna. Das Auto ist eine Weiterentwicklung des straßentauglichen Clubrennwagens. Foto: Ferrari

Wetterfest und vibrationsgeschützt: Das neue Navigationsgerät Garmin 340ML ist auf die Bedürfnisse von Motorradfahrern zugeschnitten. Foto: Garmin

Schwarz-gelbes Sportmodell: Renault hat den Twingo R.S. Red Bull Racing aufgelegt, auf 20 Stück limitiert und optisch verziert. Foto: Renault

Garmin Zumo 340LM: Neues Navi für Biker

Von Garmin gibt es voraussichtlich ab Juli ein neues Navigationsgerät fürs Motorrad. Das Zumo 340LM ist laut dem Hersteller wasserdicht, vibrationsgeschützt und kraftstofffest. Der große 4,3-Zoll-Touchscreen soll auch mit Handschuhen bedienbar sein. Zu den Sonderfunktionen zählen Tempowarner, Sonderzielanzeige - unter anderem für Biker-Hotels und Motorradkneipen - sowie die Erinnerung an Service- und Wartungstermine fürs Bike. Karten für 22 Länder Zentraleuropas sind enthalten und können bis zu viermal pro Jahr gebührenfrei aktualisiert werden, verspricht Garmin. Außerdem ist das Gerät mit der kostenlosen PC-Routenplanungssoftware Garmin BaseCamp kompatibel. Das Zumo 340LM soll 449 Euro (UVP) kosten.

Opel Meriva als Benziner mit Sechsgang-Automatik

Der Opel Meriva als Benziner mit 1,4 Liter Hubraum kann ab sofort auch mit Automatikgetriebe bestellt werden. Das teilt der Hersteller in Rüsselsheim mit. Zusätzlich zum 1,7-Liter-Diesel (81 kW/110 PS) kann der Turbobenziner mit 88 kW/120 PS an eine überarbeitete Sechsstufen-Automatik gekoppelt werden, für die Opel verbesserten Schaltkomfort, verringerte Reibung und kürzere Schaltzeiten verspricht. Die Preise beginnen für den Benziner bei 19 610 Euro, der Diesel kostet ab 20 190 Euro. Als Verbrauchswerte im kombinierten Zyklus gibt Opel 7,2 Liter (CO-Ausstoß: 169 g/km) und 6,1 Liter (160 g/km) an.

Renault bringt Twingo-Sondermodell in Sportoptik

Strafferes Fahrwerk, vier Millimeter tiefergelegt und sportliche Aufkleber: Das sind wesentliche Merkmale des Renault Twingo R.S. Red Bull Racing. Der Hersteller hat das Sondermodell anlässlich des Formel-1-Konstrukteursweltmeistertitels auflegt und auf 20 Exemplare limitiert. Äußerliche Kennzeichen sind ein geschwungenes Luftleitelement unterhalb des Stoßfängers sowie ein Heckdiffusor - beides in Gelb. Das Dach ziert ein Zielflaggenmotiv. Innen gibt es einen Monitor, der Auskunft über Motordaten wie Öltemperatur oder die abgerufene Leistung gibt. Die Sportsitze sind mit gelben Nähten versehen. Angetrieben wird der Wagen für 17 490 Euro von einem Benzinmotor mit 1,6 Liter Hubraum und 96 kW/130 PS.

Ferrari versteigert Einzelstück für Erdbebenopfer

Selten sind sie alle, doch den Ferrari 599XX EVO gibt es nur einmal. Die Weiterentwicklung des straßentauglichen Clubrennwagens wurde vor zwei Jahren auf einer Messe präsentiert und wird vom Hersteller jetzt zugunsten der Erdbebenopfer in der Emilia Romagna versteigert. Für einen Startpreis von 1,35 Millionen Euro kann man auf ein Coupé bieten, dessen V12-Motor 551 kW/750 PS leistet und Geschwindigkeiten von weit über 300 km/h ermöglicht. Das Auto wird eigens für die Auktion gebaut und in einem Rahmen übergeben, der einigen Fans schon allein viel Geld wert sein dürfte: Bei einer Feierstunde mit den Formel-1-Piloten Fernando Alonso und Felipe Massa beim Grand Prix im September in Monza.

Honda senkt Preise für den Jazz

Honda senkt den Einstiegspreis des Honda Jazz auf 9990 Euro. Damit wird der Kleinwagen des japanischen Herstellers 2910 Euro günstiger. Angetrieben wird die Einstiegsvariante von einem Benzinmotor mit 1,2 Liter Hubraum und 66 kW/90 PS. Zur Serienausstattung gehören sechs Airbags, aktive Kopfstützen, der bei Honda VSA genannte Schleuderschutz sowie unter anderem elektrisch verstellbare Außenspiegel, höhenverstellbarer Fahrersitz und ein MP3-fähiges Radio. Das Ladevolumen kann bei umgelegter Rückbank auf 1384 Liter erweitert werden. Im September legt Honda einen besser ausgestatteten Jazz als 1.2 Trend Avantage mit Start-Stopp-System ab 13 900 Euro, sowie den sportlicheren Jazz Si mit 73 kW/100 PS starkem 1,4-Liter-Benziner ab 17 650 Euro nach.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leben : Auto

Test: Vor allem jüngere Autobesitzer sparen bei Versicherung

Berlin (dpa/tmn) Ende November ist wieder Stichtag für die Kündigung der alten Kfz-Versicherung. Ein aktueller Vergleich zeigt: Ein Wechsel der Police kann mehrere hundert Euro Ersparnis im Jahr bringen. Auch über die Leistungen können Autofahrer Beiträge nach unten drücken.mehr...

Leben : Auto

Automarken signalisieren Selbstbild und Gruppenzugehörigkeit

Essen (dpa/tmn) Nur Transportmittel oder doch Statussymbol? Ob nun bewusst oder unbewusst, beim Autokauf bestimmen praktische, aber auch emotionale Aspekte unseren Entscheidungsprozess.mehr...

Leben : Auto

Ein Klassiker für die Garage - Wie der Oldtimerkauf gelingt

Stuttgart (dpa/tmn) Vom eigenen Oldtimer träumen ist einfach, den richtigen zu finden, deutlich schwerer. Denn der Klassiker muss zu den eigenen Vorstellungen passen, darf nicht zu teuer und kein Blender sein.mehr...

Leben : Auto

Sturmschäden am Auto schnell der Versicherung melden

Henstedt-Ulzburg (dpa/tmn) Wenn heftige Stürme durchs Land jagen und Bäume umwerfen, stehen oft leider Autos darunter. Die Schäden übernimmt meist die Versicherung. Halter sollten sie schnell informieren.mehr...

Leben : Auto

Nur zum Einfädeln rote Ampel überfahren: Fahrverbot

Dortmund (dpa/tmn) Wer über eine rote Ampel fährt, riskiert seinen Führerschein. Das gilt auch, wenn der Fahrer sich anschließend kaum von der Ampel entfernt. Dagegen wehrte sich ein Verkehrssünder, blieb damit jedoch ohne Erfolg.mehr...

Leben : Auto

Vier Spuren auf einmal: Moderne Blitzer machen keine Pause

Wiesbaden (dpa/tmn) Der gute alte Starenkasten war einmal. Moderne Blitzer kommen im schlanken Säulendesign daher, und sie haben auch keine Filmkassette mehr, die irgendwann voll ist. Selbst unsichtbare Infrarot-Blitzer kommen inzwischen zum Einsatz.mehr...