Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Springreiter Ahlmann sagt Start beim Weltcup-Finale ab

Paris. Der Springreiter Christian Ahlmann hat den Start beim Weltcup-Finale Mitte April in Paris abgesagt: „Ich habe kein passendes Pferd.“

Springreiter Ahlmann sagt Start beim Weltcup-Finale ab

Christian Ahlmann fehlt für das Weltcup-Finale in Paris ein gutes Pferd. Foto: Hendrik Schmidt

„Epelaser ist noch verletzt. Ich hatte mich auf Paris gefreut, aber es hat keinen Sinn, dort ohne ein richtig gutes Pferd zu reiten“, sagte der Reiter aus Marl.

Durch Ahlmanns Absage gibt es bei der inoffiziellen Hallen-WM nur zwei deutsche Springreiter: Marcus Ehning aus Borken und der in Belgien lebende Daniel Deußer. In der Dressur starten Isabell Werth (Rheinberg), Jessica von Bredow-Werndl (Tuntenhausen) und Dorothee Schneider (Framersheim).

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Pferdesport

Deußer reitet in Shanghai auf Platz drei

Shanghai. Daniel Deußer ist bei der dritten Station der Global Champions Tour auf den dritten Platz geritten. Der deutsche Springreiter blieb im Großen Preis von Shanghai mit Tobago im Stechen fehlerfrei, war aber in 39,11 Sekunden zu langsam für den Sieg.mehr...

Pferdesport

Party nach Werths Weltcup-Sieg - Pleite für Springreiter

Paris. Beim Weltcup-Finale in Paris glänzen die deutschen Dressurreiterinnen mit den Plätzen eins, drei und fünf. Die Springreiter gehen hingegen leer aus.mehr...

Pferdesport

Springreiter nach Debakel ohne Sieg-Chance in Paris

Paris. In Paris will Isabell Werth ihren Weltcup-Sieg von Omaha wiederholen. In der ersten Prüfung unterlaufen der Titelverteidigerin allerdings ungewohnte Fehler. Bei den Springreitern war es aber noch schlimmer.mehr...