Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Sprinkleranlage flutet frisch eröffnetes Congress-Center

Wiesbaden.

Einen Tag nach seiner Eröffnung hat eine Sprinkleranlage das Rhein-Main Congress-Center in Wiesbaden unter Wasser gesetzt. Menschen wurden nach Angaben der Feuerwehr nicht verletzt. Wie hoch der Schaden am Gebäude ist, war zunächst unklar. Die Anlage ging bei einem Tag der offenen Tür los und löste einen automatischen Alarm bei der Feuerwehr aus. Helfer rückten an, um das Wasser aus der Halle und der Tiefgarage zu pumpen. Wieso die Sprinkleranlage ansprang, ist unklar. Das 194 Millionen Euro teure Gebäude war erst gestern mit einem großen Festakt eröffnet worden.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schlaglichter

Bayern weisen Kritik nach Siegerehrung zurück

Berlin. Der FC Bayern hat nach dem verlorenen Endspiel im DFB-Pokal Kritik für den schnellen Abgang bei der Siegerehrung zurückgewiesen. „Da muss ich ganz ehrlich zugeben, dass in dem Moment die Spieler und ich sicher nicht dran gedacht haben“, sagte Trainer Jupp Heynckes. „Ich möchte das nachholen und Eintracht Frankfurt zum Pokalsieg gratulieren. Die Eintracht ist ein würdiger Pokalsieger.“ Das Ganze sei ein Missverständnis gewesen. Wenn er in diesem Moment daran gedacht hätte, hätte er die Mannschaft aufgefordert, zu bleiben.mehr...

Schlaglichter

Verdächtiger von Marseille ist Bulgare

Marseille. Einen Tag nach seiner Festnahme im Bahnhof von Marseille haben die Ermittler die Identität des Verdächtigen geklärt. Es sei ein 48 Jahre alter Bulgare, sagte Staatsanwalt Xavier Tarabeux gestern der Nachrichtenagentur AFP. Sicherheitskräfte hatten am Samstag den Bahnhof geräumt und den Mann in Gewahrsam genommen. Er habe elektrisches und elektronisches Material dabeigehabt, das zum Herstellen eines Sprengkörpers benutzt werden könnte. Der Verdächtige hatte zunächst angeben, Tschetschene zu sein.mehr...

Schlaglichter

Pokal-Coup: Eintracht feiert mit Zehntausenden Fans

Frankfurt/Main. Eine Stadt im Ausnahmezustand: Nach der Rückkehr aus Berlin haben die Pokal-Helden von Eintracht Frankfurt den Triumphmarsch durch die Main-Metropole. Zehntausende Fans bereiteten dem Cupsieger am Sonntag einen begeisterten Empfang in der Heimat. „Das ist der Wahnsinn, was hier los ist“, sagte der überwältigte Sportvorstand Fredi Bobic. Schon auf dem Weg zum Römer säumten Tausende Menschen die Straßen und bejubelten den Autokorso mit den Eintracht-Profis. Rund um das Frankfurter Rathaus feierten dann rund 25 000 Fans ihre Lieblinge.mehr...

Schlaglichter

Vater stößt Tochter von Autobahn-Brücke in Italien

Francavilla al Mare. Ein Vater hat seine Tochter in Mittelitalien von einer Autobahn-Brücke in den Tod gestoßen. Stunden später sprang er dann selbst von der Brücke bei Francavilla al Mare in den Abruzzen und starb, wie die Nachrichtenagentur Ansa berichtet. Zuvor hatten Einsatzkräfte stundenlang vergeblich versucht, den Mann von einem Suizid abzuhalten. Ermittler schließen nicht aus, dass die Tat mit dem Sturz einer Frau - möglicherweise der Mutter - von einem Balkon am Sonntagmorgen im nahe gelegenen Chieti zusammenhängen könnte.mehr...

Schlaglichter

Vater stößt Tochter von Autobahn-Brücke in Italien

Francavilla al Mare. Ein Vater hat Medienberichten zufolge seine Tochter in Mittelitalien von einer Autobahn-Brücke in die Tiefe gestoßen. Stundenlang versuchten Einsatzkräfte daraufhin, den Mann am Sonntag davon abzuhalten, selbst von der Brücke bei Francavilla al Mare in den Abruzzen zu springen, wie die Nachrichtenagentur Ansa berichtete. Unklar sei, ob das etwa 12 Jahre alte Mädchen den Sturz überlebt habe. Der Mann habe die Rettungskräfte aufgefordert, sich dem Mädchen nicht zu nähern. Die Autobahn wurde gesperrt.mehr...

Schlaglichter

Berglöwe tötet Radfahrer in den USA

Seattle. Ein Berglöwe hat im US-Staat Washington einen Radfahrer getötet und einen weiteren schwer verletzt. Das hat das Büro des Sheriffs im Bezirk King County nahe der Millionenstadt Seattle via Twitter berichtet. Es sei der erste tödliche Angriff eines Pumas in dem nordwestlichen Bundesstaat in knapp 100 Jahren gewesen, so die „Seattle Times“. Der Berglöwe hatte am Samstagvormittag zwei Mountainbiker angegriffen, und einen der Radfahrer verschleppt. Experten der zuständigen Behörde für Fisch und Wildtiere gaben an, das Verhalten des Tieres sei extrem ungewöhnlich.mehr...