Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Gemeinden laden zu ökumenischem Kirchentag

22.08.2008

Stadtlohn Den Glauben auch in der Öffentlichkeit ins Gespräch bringen wollen gemeinsam die katholische Pfarrgemeinde St. Otger und die evangelische Kirchengemeinde. "Kirche - mehr drin als du glaubst", so steht es in großen Buchstaben auf den Plakaten, mit denen die Stadtlohner Bevölkerung zum ersten ökumenischen Kirchentag am 30./31. August eingeladen wird. Mit dabei sind auch die aramäischen Christen der syrisch-orthodoxen Gemeinde, die seit vielen Jahren in Stadtlohn wohnen, und auch die freikirchliche Vereinigung der Christen "Ecclesia".

Ins Gespräch kommen

Drei Ziele haben sich die Veranstalter gesetzt: Menschen sollen zusammen gebracht werden, die mit anderen über den christlichen Glauben ins Gespräch kommen oder einfach etwas über das Leben in den christlichen Gemeinden vor Ort erfahren möchten. Lebendige Gottesdienste, in denen etwas von der Freude des Glaubens zu spüren ist, sollen gefeiert werden und nicht zuletzt Brücken gebaut zwischen Konfessionen, Generationen und zwischen denen, die fest im Glauben stehen, und denen die noch auf der Suche sind. Bunt und vielfältig ist das Kirchentagsprogramm zusammengestellt.

Programm mit Vielfalt

Ähnlich wie bei großen Kirchentagen gibt es eine Mischung aus Diskussionsveranstaltungen, Gottesdiensten, Kulturprogramm und Informations- und Begegnungsmöglichkeiten. Die meisten Veranstaltungen sollen im Freien stattfinden, auf dem Marktplatz wird eine Bühne aufgebaut. Bei Regen werden die Otger- Kirche und die Stadthalle Veranstaltungsorte sein.

Gesprächsforen zum Thema "Kirche und Politik" eröffnen im Anschluss an die Auftaktveranstaltung am Samstag um 14 Uhr das Kirchentagsprogramm. Ein "Offenes Singen" oder ein Workshop der Stadtlohner Künstler lädt zum Mitmachen ein ebenso wie das große Stadtspiel für Kinder. Kirchliche Einrichtungen werden auf einem "Markt der Möglichleiten" einen Einblick in ihre Arbeit geben. Am Abend wird es an verschiedenen Orten Kulturveranstaltungen geben. Ganz im Zeichen der Bibel steht der Sonntagvormittag.

Ein ausführlicher Überblick über die Veranstaltungen folgt.

Lesen Sie jetzt