Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kleiner Urlaub für die Seele

Stadtlohn Musik ist sein Leben - Siegfried Fietz ist einer der ganz großen Künstler, der mit seinen christlichen Oratorien und Liedern Mut zum Glauben und zum Leben macht.

18.08.2008

Kleiner Urlaub für die Seele

<p>Eine gesungene Predigt war das Highlight des musikalischen Gottesdienstes. </p>

Die St. Joseph-Kirche war am Samstag bis auf den letzten Platz gefüllt, als der excellente Musiker und Sänger zusammen mit dem ebenso ausgezeichneten Gitarristen Gerhard Barth mit dem Lied "Wir singen und danken dem großen Gott" die Kirchenbesucher gleich zu Beginn der Messfeier, die Pfarrer Stefan Jürgens zelebrierte, zum Mitsingen anregte, was auch hervorragend gelang. Begeistert waren alle von der Predigt, die, wie noch nie zuvor, nicht gesprochen, sondern gesungen wurde: "Zueinander, füreinander, mit Jesus Christus auf dem Weg - Sehende Herzen braucht unser Gott" waren Melodien und Texte, die unter die Haut gingen.

Von guten Mächten...

Ebenso bewegend das Lied zum Paulus-Jahr "Durch gute und schlechte Zeiten hat Gott uns wunderbar geführt". "Schalom, schalom, der Friede sei mit euch" dieser Aufruf hallte kräftig gesungen durch das Gotteshaus. Tief gerührt waren alle von dem wohl bekanntesten Lied des großartigen Musikers "Von guten Mächten wunderbar geborgen", das über Generationen und Konfessionen Menschen verbindet.

Das abendliche Konzert, zu dem viele Besucher auch aus den Nachbarorten gekommen waren, stand unter dem Gedanken 'Friede und Verständigung'. Mit seiner wundervollen Stimme und der Begleitung auf dem E-Klavier brachte Siegfried Fietz und sein Gitarrist die vielen Facetten christlicher Musik zum Klingen, sodass der Funke auf die Konzertbesucher übersprang und diese gern in den Refrain mit einstimmten. Die Sehnsucht nach Liebe, Geborgenheit und Zeit spiegelte sich wider in dem Song "Ein kleiner Urlaub für die Seele".

Applaus für "Butterfly"

Als Überraschungsgast, mit viel Applaus bedacht, trat dann der junge Vredener Chor "Butterfly" auf, der locker und lustig, aber mit großer Überzeugungskraft sang: "Füreinander Freunde sein". Als Solist glänzte Gerhard Barth mit Johann Sebastian Bachs "Jesu bleibet meine Freude". "Demos gracias Senior" sang der junge Chor auf Spanisch und hob so musikalisch hervor, dass man das "Danke sagen" an Gott nicht vergessen dürfe.

Siegfried Fietz leitete über zum "Engel auf Erden", einem Lied, das einer Pädagogin gewidmet ist, die unheilbar Kranken in einem Hospiz als Clown viel Freude bereitet. "Ich wünsche dir Zeit, zu dir selber zu finden", sang er dann, ein Lied von großer Tiefe, das in der heutigen rastlosen Zeit zu Herzen ging.

Nicht nur das Mitsingen, sondern auch das freundliche Miteinander der Großen und der Kleinen, die im Altarraum auch einmal mitmachen durften, schuf in der St. Joseph-Kirche eine harmonische Atmosphäre. Stürmischer Applaus, der nicht enden wollte und Standing Ovations waren Dank für ein Konzert, das christlichen Glauben vermittelte durch Musik.

Susanne Dirking

Kleiner Urlaub für die Seele

<p>Sorgten für ein ganz besonderes Konzert (v.l.): Siegfried Fietz, die Mädchen vom Vredener Chor "Butterfly" mit ihrer Leiterin Sabine Ostendorf, Pfarrer Stefan Jürgens und Gitarrist Gerhard Barth. MLZ-Fotos (2) Dirking</p>

Lesen Sie jetzt