Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Mit Liedern für Glauben begeistern

Stadtlohn Zu einem besonderen musikalischen Höhepunkt lädt die St. Otger-Gemeinde in Stadtlohn am Samstag, 16. August, ein: Siegfried Fietz und Gerhard Barth gestalten zunächst eine Messe mit und geben anschließend ein Konzert.

03.08.2008

Mit Liedern für Glauben begeistern

<p>Siegfried Fietz</p>

Jung und Alt werden um 17 Uhr beim Gottesdienst in der St. Joseph-Kirche zum Mitmachen motiviert. "Die Gläubigen können sich auf eine sehr lebendige Messfeier gefasst machen", freuen sich die Veranstalter. Um 20 Uhr geben die beiden ein Konzert, ebenfalls in der St. Joseph-Kirche. Darin wird der bekannte Liedermacher Siegfried Fietz fröhliche, Mut machende und nachdenkliche Lieder aus seinem reichhaltigen Repertoire vorstellen und zum Mitmachen motivieren.

Lieder gehen zu Herzen

Fietz ist einer der bekanntesten Komponisten und Sänger der neuen geistlichen Musikszene. Er hat das neue deutschsprachige geistliche Lied entscheidend mitgeprägt. Viele moderne Oratorien und Lieder ("Von guten Mächten", "Gottes guter Segen") entstammen seiner Feder und sind längst zu Evergreens geworden. "Er verwandelt gute Texte in Musik, die man sofort mitsingen kann und die ins Ohr und zu Herzen gehen. Der christliche Liedermacher versteht es wie kaum ein anderer, mit seinen heiter-nachdenklich-besinnlichen Liedern Menschen zu begeistern, ihnen die Botschaft der Bibel nahe zu bringen und diese auf einprägsame musikalische Formen zu verdichten", heißt es weiter.

Der Eintritt zu Gottesdienst und Konzert ist frei. Um eine Spende zur Deckung der Kosten wird gebeten. Im Anschluss können Zuhörer in den vielen CDs und Büchern aus dem Abakus-Verlag, dem eigenen Musikverlag der Familie Fietz, stöbern und diese käuflich erwerben. www.abakus-musik.de

Lesen Sie jetzt