Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Mozart, Liszt und Chopin am Piano

16.10.2007

Stadtlohn Evgeni Bozhanov Die Konzertreihe Stadtlohn.Klassik wird am Sonntag, 28. Oktober, 18 Uhr, in Kooperation mit Best of NRW mit einem Klavierabend fortgesetzt. Zu Gast ist der Bulgare (Foto).

Bozhanov ist ein gefragter Pianist, der längst bei renommierten Festivals wie dem Klavierfestival Ruhr oder in Konzerthäusern wie im Gasteig München und in der Alten Oper Frankfurt konzertiert. Der junge Pianist gewann erste Preise bei nationalen Wettbewerben, so unter anderem 1999 den ersten Preis und zwei Sonderpreise beim Internationalen "Frederik Chopin Wettbewerb" in Varna (Bulgarien).

Auch in Deutschland ist der begabte Pianist auf Erfolgskurs. 2002 gewann er den Folkwang-Preis der Stadt Essen und 2004 den Chopin-Wettbewerb in Köln. Seit 2005 ist Evgeni Bozhanov Stipendiat der Werner Richard-Dr. Carl Dörken-Stiftung. Im März 2006 erhielt er den ersten Preis beim Internationalen Carl Bechstein Wettbewerb Ruhr. Im November 2006 bekam er den Förderpreis des Landes NRW für junge Künstler. In Stadtlohn präsentiert Bozhanov ein Programm mit Werken von Mozart, Chopin und Liszt.

Karten (Erwachsene 10 Euro, Vorverkauf 8 Euro, Schüler/Studenten 5 Euro, Vorverkauf 4 Euro) sind im Bürgerbüro, Tel (0 25 63) 87 87 und bei der Sparkasse, Tel. (0 25 63) 40 31 22, erhältlich.

Lesen Sie jetzt