Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Vermummte Täter schlagen Mitarbeiterin und erbeuten Bargeld

Tankstellenraub

STADTLOHN Drei unbekannte Täter haben in der Nacht zum Mittwoch eine Tankstelle an der Dufkampstraße in Stadtlohn überfallen – der zweite derartige Fall innerhalb weniger Wochen.

von Von Thorsten Ohm

, 26.08.2010
Vermummte Täter schlagen Mitarbeiterin und erbeuten Bargeld

Diese Tankstelle an der Dufkampstraße in Stadtlohn ist ind er Nacht zu Donnerstag überfallen worden

Wie die Polizei berichtete, hatten sich um 3.15 Uhr drei Männer dem Tankstellengelände genähert, als sich die 26-jährige Mitarbeiterin des Betriebs gerade außerhalb des Verkaufsraums aufhielt. Die drei Täter waren etwa 20 bis 25 Jahre alt und maskiert: Sie hatten sich mit Tüchern und Schals vermummt.Die Unbekannten drängten die Frau gewaltsam zurück in den Verkaufsraum. Dort verlangten sie die Herausgabe von Bargeld: Um ihrer Forderung Nachdruck zu verleihen, schlugen sie die 26-Jährige mit den Händen mehrfach vor den Kopf. Zudem hatte einer der Täter eine schwarze Schusswaffe dabei.

Schließlich griffen die Räuber selbst in die Kasse. Mit einer geringen Menge Bargeld und Zigaretten ergriffen sie schließlich die Flucht. Die Täter sollen sich zu Fuß über die Dufkampstraße in Richtung alter Bahnhof fortbewegt haben. Die Ermittlungen der Polizei laufen auf Hochtouren, erklärte Dieter Hoffmann von der Polizeipressestelle des Kreises Borken. Allerdings sind die Fahndungsmaßnahmen bisher ohne Erfolg verlaufen, wie die Polizeipressestelle gestern Mittag berichtete. Die Zentrale Kriminalitätsbekämpfung in Borken bemüht sich nun darum, auf die Spur der drei Täter zu kommen. Daher richtet die Polizei einen dringenden Appell an die Öffentlichkeit: Wer Hinweise auf die Identität der Täter geben könne oder diese gar auf ihrer Flucht beobachtet habe, werde gebeten, sich bei der Zentralen Kriminalitätsbekämpfung in Borken, Tel. (02861)9000, oder bei der Kriminalpolizei in Ahaus, Tel. (0 25 61) 92 60, zu melden.

Der nächtliche Überfall stellt übrigens nicht das erste Ereignis dieser Art dar – damit ist die Tankstelle an der Dufkampstraße bereits zum zweiten Mal innerhalb weniger Wochen zur Zielscheibe von Kriminellen geworden, und die aktuelle Tat zeigt deutliche Parallelen zu dem zurückliegenden Vorkommnis auf: In der Nacht vom 26. auf den 27. Juni – einem Sonntag – waren es ebenfalls drei Täter etwa im Alter von 20 bis 25 Jahren gewesen, die einen Überfall auf die Tankstelle verübt hatten. Damals war eine Mitarbeiterin mit einem Messer bedroht worden. Die Täter hatten Bargeld erbeutet.   

Lesen Sie jetzt