Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Das Morgen-Update

Städte düster, ICE gestrandet, Blatter geht, Tuchel kommt

NRW Der flächendeckende Ausfall der Straßenlaternen in vielen Städten Westfalens, der überraschende Rücktritt von Fifa-Präsident Blatter, ein mit 250 Passagieren gestrandeter ICE, die Vorstellung von Thomas Tuchel als BVB-Trainer: Hier erfahren Sie, was Sie verpasst haben, wie das Wetter ist, ob es Staus gibt und was der Tag so bringt.

Das Wetter: 

Am Vormittag soll es noch leicht nieseln, nachmittags wird es weniger bewölkt und freundlicher. Im Münsterland soll es leichte Böen geben, die Temperaturen liegen zwischen 18 und 21 Grad. Das Wetter für Ihren Ort finden Sie hier.

Der Verkehr: 

Hier geht es zu der interaktiven Abfrage einzelner Autobahnen.

 

 

Das ist gestern Abend und in der Nacht passiert: 

  • Und plötzlich war es dunkel: In der Nacht hat es in mehreren Städten einen Ausfall der Straßenlaternen gegeben. Betroffen waren unter anderem die Städte Dortmund, Bochum, Dorsten, Selm, Ahaus und viele andere Gemeinden in Westfalen. Glücklicherweise gab es keinen Ausfall der Ampeln. Das Problem lag beim übergeordneten Stromversorger Westnetz AG. Hier gibt es alle Infos.
  • FIFA-Präsident Joseph Blatter ist überraschend von seinem Amt zurückgetreten. Vier Tage nach seiner erneuten Wahl hat er sein Amt aufgegeben.  Die Rücktrittsankündigung von FIFA-Präsident Jospeh Blatter hat in der Fußball-Welt und sogar der hohen Politik förmlich einen Stoßseufzer der Erleichterung ausgelöst.
  • Ein ICE mit 250 Passagieren ist gestern Abend bei Frankfurt am Main gestrandet. Der Zug musste wegen einer herabgerissenen Oberleitung auf offener Strecke anhalten. Eine Diesellok schleppte den Zug, der auf dem Weg nach Oldenburg war, am Abend zurück zum Frankfurter Hauptbahnhof. Laut Bundespolizei war zuvor beobachtet worden, dass bei der Haltestelle Stadion ein Gegenstand in der Oberleitung hing und es zu starkem Funkenflug kam, wenn Züge durchfuhren. Dies habe mehrere kleine Brände verursacht. Möglich sei, dass der ICE den Gegenstand auf der Oberleitung mitgeschleift habe, so dass sie schließlich riss.
  • Ein Studienfreund des Attentäters vom Boston-Marathon, Dschochar Zarnajew, ist wegen Behinderung der Justiz zu sechs Jahren Haft verurteilt worden. Drei Tage nach dem Terroranschlag hatte er mit zwei Freunden einen Rucksack mit Feuerwerkskörpern aus Zarnajews Zimmer in dessen Studentenwohnheim verschwinden lassen. Zudem hatte er der Polizei verschwiegen, dass er vom Verdacht gegen seinen Freund im Zusammenhang mit dem Terroranschlag mit drei Toten und 260 Verletzten wusste.

Das wird heute spannend:

  • Bei Borussia Dortmund beginnt eine neue Zeitrechnung. Vier Tage nach dem Abschied von Jürgen Klopp beim Pokalfinale gegen Wolfsburg (1:3) in Berlin stellt der BVB seinen neuen Trainer Thomas Tuchel vor. Der Fußball-Lehrer soll den BVB nach einem enttäuschenden siebten Rang in der vorigen Saison zurück in die Champions League führen. 
  • Ein Forstwirt soll streng geschützten Greifvögeln am Niederrhein mit einer illegalen Falle nachgestellt haben. Der Prozess gegen ihn beginnt vor dem Krefelder Amtsgericht. Der 63-Jährige hatte laut Anklage in seinem Garten in Willich eine Voliere mit einer trichterförmigen Öffnung aufgestellt, um wildlebende Greifvögel zu fangen. Dem Forstwirt drohen wegen Verstoßes gegen das Bundesnaturschutzgesetz eine Geldstrafe oder bis zu fünf Jahre Haft. 
  • Ab heute messen sich im Ruhrgebiet rund 5000 junge Sportler aus ganz Europa vier Tage lang bei der ersten Ausgabe der „Ruhr Games“, die Ministerpräsidentin Hannelore Kraft heute eröffnen wird. An insgesamt sechs Standorten in Essen, Oberhausen, Gelsenkirchen, Bottrop und Gladbeck will das neue Event Actionsportarten wie Parkour oder BMX-Fahren mit klassischen Disziplinen wie Judo, Laufen, Radfahren oder Fußball mischen.
  • Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) zeichnet 17 Schulen aus Duisburg, Essen, Mülheim und Oberhausen als „Schule der Zukunft“ aus Die Schulen hatten sich bei einer Landeskampagne für nachhaltige Entwicklung durchgesetzt. Die Kampagne wird von der Natur- und Umweltschutz- Akademie Nordrhein-Westfalen koordiniert 

Wir berichten darüber natürlich aktuell im Laufe des Tages auf unserer Homepage.

Das ist in den sozialen Netzwerken los:

Der flächendeckende Ausfall der Straßenlaternen war in der Nacht ein riesiges Thema in den sozialen Netzwerken.

Huch. Die Laternen am dortmunder Ring sind aus. So dunkel hab ichs hier noch nie gesehen.

— ?uwap . Deutsch (@UWAP_DE)

Dortmund, der Kreis Unna und teile Hamms haben #Stromausfall bei den Laternen. Gefällt mir,könnte ruhig öfter so sein pic.twitter.com/GKe9OJWuJu

— Ricardo Walrus (@FUCKTHlSSHIT)

Das war in den letzten 24 Stunden unser am häufigsten geklickter Artikel: 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Das Morgen-Update

Razzia in 16 NRW-Städten, BVB-Blamage, Vater wegen Tragödie vor Gericht

NRW Das Verbot einer Hells-Angels-Ortsgruppe und die Razzia in 16 NRW-Städten, die Blamage des BVB in der Champions League, der Beginn der Jamaika-Koalitionsgespräche, ein Vater muss sich für den tragischen Tod seiner beiden Kinder und deren vier Freunde vor Gericht verantworten: Hier erfahren Sie, was Sie in der Nacht verpasst haben und was der Tag bringt.mehr...

Das Morgen-Update

Tödliches Wegsehen und viele Auszeichnungen

NRW Ein Emmy für Donald Trump - zumindest fast. Ein neuer Vorschlag für Nordkorea, China, Russland und die USA. Ein deutlicher BVB-Sieg mit anschließendem Streit. Und Mann, der starb, weil viele wegsahen statt Hilfe zu rufen. Hier erfahren Sie, was Sie in der Nacht verpasst haben und was der Tag bringt.mehr...

Das Morgen-Update

Flieger dreht Ehrenrunde, Rückruf von Aldi-Salami, Wlan-Sicherheitslücke

NRW Der Rückruf einer Aldi-Salami, die spektakuläre Ehrenrunde eines Air-Berlin-Flugzeuges beim letzten Anflug auf Düsseldorf, ein Brand in einem Autohaus in Dortmund, eine Sicherheitslücke in der Wlan-Verchlüsselung WPA2, der BVB und RB Leipzig in der Champions League unter Zugzwang: Hier erfahren Sie, was Sie in der Nacht verpasst haben und was der Tag bringt.mehr...

Öffentliches Leben lahmgelegt

Sturm „Ophelia“ wütet in Irland - drei Tote

Dublin/Belfast Der früher als Hurrikan eingestufte Sturm „Ophelia“ legt das öffentliche Leben in Irland weitgehend lahm. Drei Menschen sterben. Tausende sind von der Stromversorgung abgeschnitten. Der Sturm zieht in Richtung Schottland weiter.mehr...

Wetterfronten

Sturm in Irland, Herbstsonne in NRW

DÜsseldorf/Dublin Zwei Menschen sterben, als der Sturm „Ophelia“ über Irland und Teile Großbritanniens fegt. Tausende sind von der Stromversorgung abgeschnitten. In Nordrhein-Westfalen dagegen haben Eisdielen plötzlich Hochkonjunktur. NRW erlebt einen goldenen Herbst - und das hat laut alter Bauernregel Einfluss auf den Schnee an Weihnachten.mehr...

Das Morgen-Update

Tote bei Waldbränden, Prozess um Silvesterunfall, Messi wird wieder Vater

NRW Mehrere Tote bei verheerenden Waldbränden in Spanien und Portugal, Aufräumen und Neudenken nach den Wahlen in Niedersachsen und Österreich, der Prozess um den furchtbaren Silvesterunfall in Datteln, neue Stromumlagen und Weltstar Lionel Messi wird zum dritten Male Vater: Hier erfahren Sie, was Sie in der Nacht verpasst haben und was der Tag bringt.mehr...