Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

„Star Wars“-Bars in den USA

New York. In New York, Los Angeles und Washington stimmt man sich mit einigen Pop-up-Bars auf den neuen „Star Wars“-Film ein. Dort kann man Cocktails wie „The Imperial“ oder „The Galaxy“ bestellen.

„Star Wars“-Bars in den USA

Sci-Fi-Maskerade in der New Yorker „Star Wars“-Bar. Foto: Johannes Schmitt-Tegge

Wenige Wochen vor dem Kinostart des neuen „Star Wars“-Films haben in New York, Los Angeles und Washington passende Bars eröffnet. „Darkside“ heißen sie in Anspielung auf die dunkle Seite der Macht aus der Sternen-Saga.

Auch die Getränke drehen sich um das Science-Fiction-Spektakel, zu trinken gibt es unter anderem die Cocktails „Red Force“ und „Blue Force“ (rote und blaue Macht), „The Imperial“ in Anspielung auf das Imperium sowie „The Galaxy“ (die Galaxie). In New York kostet der Eintritt mit Reservierung vorab umgerechnet etwa 28 Euro und beinhaltet zwei Getränke.

Wie häufig bei Bars und Geschäften in New York ist „Darkside“ ein sogenanntes Pop-up und damit nur von kurzer Dauer. Bis zur Schließung Mitte Januar soll es passende Quiz-Abende, eine „intergalaktische Burlesque-Show“ sowie „Speed Dating für Aliens“ geben. Passende Kostüme sind gewünscht, aber nicht vorgeschrieben.

„Star Wars: Die letzten Jedi“ kommt am 14. Dezember in die Kinos. „Episode IX“, der neunte „Star Wars“-Film und letzte Teil der aktuellen Trilogie, soll im Dezember 2019 anlaufen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leben

Koch-Wunderkind Flynn McGarry wird erwachsen

New York. Popups machten ihn berühmt, nun eröffnet Teenager Flynn McGarry sein eigenes Restaurant. Der 19-Jährige will drei Michelin-Sterne. Statt edler Einrichtung und abgehobener Bedienung greift er auf die wohl schönste Art des Abendessens zurück: die Dinner-Party bei Freunden.mehr...

Leben

New Yorker Madison Square Garden wird 50

New York. Was haben Elvis Presley, der Papst und Muhammad Ali gemeinsam? Sie alle standen im New Yorker Madison Square Garden auf der Bühne. Jetzt wird die wohl berühmteste Mehrzweckhalle der Welt 50 Jahre alt - aber ihre Zukunft ist umstritten.mehr...

Leben

Designer wachsen vom Popup-Kollektiv zur Luxusboutique

New York. Modedesigner, unter 30, mit eigener Kollektion an einer New Yorker Spitzenadresse: Was nach Wunschdenken klingt, hat im Edel-Viertel Soho einen Namen. Die Boutique „Flying Solo“ zeigt meisterhaft, wie aufstrebende Designer sich mit geballter Kraft freischwimmen können.mehr...