Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Startschuss für Sanierungsarbeiten an der Fassade der Stadtkirche

rnStadtkirche Unna

Spezialisten haben am Freitag die Außenfassade der evangelischen Stadtkirche auf Beschädigungen untersucht. Aus zahlreichen Fotos der einzelnen Steine wird eine Schadenskarte entstehen, die Grundlage für notwendige Sanierungsarbeiten ist. Wie die Fassade danach aussehen könnte, darüber gibt es unterschiedliche Vorstellungen.

von Niko Wiedemann

Unna

, 13.07.2018

Im Zuge ihrer Inspektion vor dem Hintergrund des Sturmtiefs „Friederike“ wurden Mängel an der Fassade der Stadtkirche festgestellt. Betroffen ist insbesondere die Westseite des Gebäudes, hier haben sich durch die Einwirkungen von Sonne, Westwind und Wasser in den letzten 50 Jahren Risse und brüchige Stellen gebildet. Nun drohen Teile der sogenannten Pläner-Kalke, einem Sedimentgestein, das Hauptbestandteil des Bauwerks ist, abzubröckeln und hinunterzustürzen. Es besteht eine nicht unerhebliche Gefahr für die Besucher der Kirche.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden