Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Statistik

Statistik

Private Insolvenzen werden in Deutschland immer seltener. Im ersten Halbjahr mussten nach Angaben der Wirtschaftsauskunftei Crifbürgel 42.846 Verbraucher den Gang zum Insolvenzgericht antreten.

Seit der Volkszählung 2011 ist klar: Deutschland hat weniger Einwohner als gedacht. In vielen Stadtkassen wirkt sich das schmerzlich aus. Ein Urteil lässt Hoffnungen auf Korrekturen platzen.

Nach der hohen Zahl an Schutzsuchenden in den Jahren 2015 und 2016 kommen wieder weniger Menschen nach Deutschland. Das schlägt sich auch in der Statistik nieder: Die Ausgaben für Asylbewerber sinken deutlich.

Erstmals seit Jahren sind die Schulden des deutschen Staates unter die Marke von zwei Billionen Euro gesunken. Die Pro-Kopf-Verschuldung beträgt demnach nun knapp 23.800 Euro.

Nur noch jeder achte Student finanziert sich mithilfe von Bafög, kritisiert die Gewerkschaft GEW und fordert gemeinsam mit den Grünen eine rasche Reform der Ausbildungsförderung. Die Pläne der Bundesregierung

Kinder bleiben ein Armutsrisiko. Das gilt vor allem für Eltern, die ihren Nachwuchs ohne Partner großziehen. Neue Zahlen zeigen: Trotz leichter Verbesserungen bleibt die Lage der Alleinerziehenden prekär.

Deutschlands Bevölkerung gleicht immer mehr einem Mosaik. Noch nie gab es mehr Menschen mit ausländischen Wurzeln im Land. Experten sind nicht überrascht und warnen vor Ausgrenzung.

Nie zuvor war Fliegen so sicher, jubelten Unfallforscher im vergangenen Jahr. Nun deuten erste Zwischenbilanzen auf ein Ansteigen der Luftfahrt-Unglücke hin. Müssen sich Urlauber Sorgen machen?

Die Zahl der Geburten in Deutschland sinkt nach vorläufigen Zahlen der Statistiker für 2017 wieder leicht ab. Für Schlussfolgerungen ist es aber noch zu früh. Der demografische Wandel schreitet voran

Die Zahl der Ehescheidungen in Deutschland ist im vergangenen Jahr auf den niedrigsten Stand seit 25 Jahren gesunken. Wie das Statistische Bundesamt am Dienstag mitteilte, wurden 2017 durch richterlichen

Weltweit zieht es Menschen in die Städte. Dadurch entstehen weitere Megastädte. Vor allem auf zwei Kontinenten sind diese Riesenmetropolen längst Realität.

Der Trend geht zur Gesamtschule, doch noch sind die Gymnasien die beliebtesten Schulen in Nordrhein-Westfalen: 40 Prozent der Viertklässler sind zu Beginn dieses Schuljahres auf ein Gymnasium gewechselt.

Im vergangenen Jahr sind deutlich weniger Kinder und Jugendliche ohne Begleitung ihrer Eltern aus dem Ausland nach Nordrhein-Westfalen gekommen. Ihre Zahl sank 2017 auf 5333 Fälle, wie das Statistische

Wäre Nordrhein-Westfalen mit seinen heute 17,9 Millionen Einwohnern ein eigenständiger Staat, läge es im EU-Länder-Vergleich der Einwohnerzahlen noch vor den Niederlanden und Belgien auf Platz acht. In

Der durchschnittliche Bruttoverdienst der Beschäftigten im öffentlichen Dienst in Nordrhein-Westfalen war 2017 niedriger als der von Angestellten in der Privatwirtschaft. Wie das Statistische Landessamt

Mehr Bagger, mehr Bomben: Wegen zunehmender Baustellen ist die Zahl der entdeckten Weltkriegsbomben deutlich gestiegen. Wurden 2016 noch 1392 Sprengkörper gefunden und unschädlich gemacht, waren es im

Im vergangenen Jahr haben sich so viele Menschen in Deutschland einbürgern lassen wie seit 2013 nicht mehr. Bei den Einbürgerungszahlen der Briten macht sich der Brexit bemerkbar.

Die Unterschiede in der Lebensqualität der Regionen in Deutschland sind zwischen Nord und Süd größer als zwischen Ost und West. Zu diesem Ergebnis kommt eine umfangreiche wissenschaftliche Studie im Auftrag

Deutschlands am häufigsten genutzte Autobahn-Notrufsäule steht in Oberfranken. Über die Säule an der Autobahn 9 in Richtung Berlin kurz vor der Ausfahrt Plech wurden im vergangenen Jahr 262 Mal Notrufe

Trotz aller Klimaschutzanstrengungen ist der Ausstoß von Kohlendioxid aus der Verbrennung von Kohle, Öl und Gas in der Europäischen Union 2017 gestiegen. Die Statistikbehörde Eurostat schätzte eine Zunahme

Marie ist auch 2017 der beliebteste Mädchen-Vorname gewesen - sowohl in NRW als auch bundesweit. Der deutsche Klassiker machte genau wie 2016 das Rennen. Bei den Jungen steht in NRW Paul an erster Stelle

Es gibt ein Stadt-Land-Gefälle bei der Bevölkerungsentwicklung in Deutschland. Allerdings nicht durchgehend. Der Trend: Die Metropolen mitsamt dem Umland wachsen. Die schwach besiedelten Regionen verlieren weiter.

Etwa jeder achte in Deutschland lebende Mensch hat eine ausländische Staatsangehörigkeit. Den deutlichsten Zuwachs gab es im vergangenen Jahr aber nicht bei Flüchtlingen aus Krisenländern, sondern bei

Die Einwohnerzahl von Nordrhein-Westfalen ist ganz leicht gestiegen. Zum 30. Juni 2017 lebten insgesamt 17 894 182 Menschen in NRW, das waren gut 4000 oder 0,02 Prozent mehr als zum Jahresende 2016. Zwar

Später Kinderwunsch und Migration haben im Jahr 2016 zum anhaltenden Geburtenanstieg in Deutschland beigetragen. Vor allem Frauen über 30 entscheiden sich nun häufiger für Kinder. Europaweit ist Deutschland

Nordrhein-Westfalen hat dank der guten Wirtschaftslage 2017 weiter Schulden abgebaut. Der Schuldenberg der öffentlichen Haushalte sank von Ende 2016 bis Ende 2017 um knapp 5,6 Milliarden Euro oder 3,1

Im Jahr 2016 gab es in Deutschland mehr Zu- als Abwanderung. Die Zahl der Menschen aus Krisenregionen wie Syrien, Afghanistan und Irak blieb hoch, war aber niedriger als im Jahr zuvor.

Die Zahl der Schwangerschaftsabbrüche ist in Nordrhein-Westfalen das dritte Jahr in Folge gestiegen. Demnach haben im vergangenen Jahr 21 869 Frauen in NRW einen Schwangerschaftsabbruch vornehmen lassen

Auch im vorigen Jahr ist der sogenannte Abtreibungstourismus für Tausende Frauen eine Realität geblieben. Sieben Prozent der betroffenen Schwangeren fuhren für den Abbruch in ein anderes Bundesland. Vor

Die Säuglingssterblichkeit in Nordrhein-Westfalen bleibt weiter vergleichsweise gering: Von 1000 Säuglingen starben 2016 wie im Vorjahr 4,1 vor ihrem ersten Geburtstag. Anfang der 1990er Jahre lag die

In Nordrhein-Westfalen wird wieder häufiger geheiratet. Die Zahl der Eheschließungen stieg laut Statistischem Landesamt 2016 auf gut 87 000 - ein Plus von 2,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Entwicklung

Mehr Passagiere und mehr Fracht: Die Erholung der Weltwirtschaft beflügelt das Geschäft der Fluggesellschaften. Das ist aber nicht der einzige Grund für das kräftige Plus.

Die Zahl der Einwohner ist in Nordrhein-Westfalen durch Zuwanderer leicht auf fast 17,9 Millionen Menschen gestiegen. Ende 2016 lebten im bevölkerungsreichsten Bundesland 17,89 Millionen Menschen, wie

Die Zahl der in Deutschland lebenden Menschen ist bis Ende 2016 auf 82,5 Millionen Menschen gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt berichtete, bedeutete das einen Zuwachs um 346 000 Menschen oder 0,4

Es gibt wieder mehr Babys in Deutschland. Die Alterung der Gesellschaft ist aber noch nicht gestoppt. Familien mit mehr als zwei Kindern könnten dabei helfen.

Dank der guten Konjunktur haben die öffentlichen Haushalte ihre Schulden in den ersten drei Quartalen dieses Jahres weiter reduziert. Ende September standen Bund, Länder, Kommunen sowie Sozialversicherung

In Deutschlands Ställen werden erstmals seit 2014 wieder mehr Schweine gehalten. Zum Stichtag 3. November zählte das Statistische Bundesamt 27,5 Millionen Tiere, wie die Wiesbadener Behörde in ihrer halbjährlichen

Die Menschen in Nordrhein-Westfalen haben 2016 mehr Abfälle produziert als im Jahr zuvor. Laut Mitteilung des Statistischen Landesamtes entfielen vor einem Jahr im Schnitt 471,7 Kilogramm auf jeden Einwohner.

Für Nahrungsmittel greifen die Menschen in Nordrhein-Westfalen längst nicht mehr so tief ins Portemonnaie wie früher. Innerhalb von 50 Jahren verringerte sich in den privaten Haushalten der Anteil der

Immer mehr Studenten aus Rheinland-Pfalz hält es nicht in der Heimat. Die Zahl der heimischen Studenten, die in einem anderen Bundesland studierten, sei im Wintersemester 2016/17 im Vergleich zum Vorjahr

An den Hochschulen in Nordrhein-Westfalen sind im neuen Wintersemester 2017/18 erneut mehr als eine dreiviertel Million Studierende eingeschrieben. Die Statistiker des Landes kamen bei einer vorläufigen

Menschen mit Migrationshintergrund sind in Deutschland nach wie vor stärker armutsgefährdet. Grund dafür sind laut Statistischem Bundesamt eine schlechtere Bildung und somit weniger Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Die Kosten für die stationäre Krankenhausversorgung in Nordrhein-Westfalen sind 2016 auf 20,4 Milliarden Euro gestiegen. Das ist gegenüber dem Vorjahr eine Zunahme von 4,5 Prozent, teilte das Statistische

Es gibt wieder mehr Babys in Deutschland. Die Alterung der Gesellschaft ist aber noch nicht gestoppt. Familien mit mehr als zwei Kindern könnten dabei helfen.

Im Europa-Vergleich liegt Deutschland zwar unter dem Schnitt. Trotzdem sind rund 16 Millionen Menschen hierzulande von Armut und Ausgrenzung bedroht. Sozialverbände nehmen die künftige Bundesregierung in die Pflicht.

Der Rückgang ist zwar minimal - doch der Trend hält an: Vor deutschen Gerichten werden immer weniger Menschen wegen einer Straftat verurteilt. Zugenommen haben aber Delikte im Straßenverkehr.

Auf Deutschlands Straßen sind in den ersten acht Monaten dieses Jahres 2122 Menschen ums Leben gekommen. Damit sei die Zahl der Verkehrstoten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum nahezu konstant geblieben,

Seit der Volkszählung von 2011 steht fest: Deutschland hat weniger Einwohner als gedacht. Für Städte wie Hamburg und Berlin sind die Folgen schmerzhaft. In Karlsruhe rütteln sie an der Statistik.

Ärztemangel, Pflegenotstand, Wohnraum-Knappheit. Probleme, die viele beschäftigen, zu denen es aber bislang kaum fundierte regionale Untersuchungen gibt. Das wollen Trierer Statistiker jetzt ändern. Von Von Birgit Reichert, dpa

Die Zahl der Arbeitslosen in Nordrhein-Westfalen ist im September unter 700 000 gesunken. Das ist der niedrigste Wert für einen September seit 1993, wie die Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für

Mehr ältere Menschen in Nordrhein-Westfalen leben mit einem Partner unter einem Dach - Tendenz steigend. Von den über 3,5 Millionen Menschen im Rentenalter, die 2016 in Privathaushalten lebten, wohnten

Die Einwohnerzahl in Nordrhein-Westfalen ist durch Zuwanderer erneut leicht gestiegen. Ende Juni 2016 lebten rund 17,876 Millionen Menschen in NRW und damit 0,1 Prozent mehr als Ende 2015, wie das Statistische

Trotz der leicht gestiegenen Zahl von Wohnungen in Nordrhein-Westfalen haben die Einwohner im Durchschnitt nicht mehr Wohnfläche zur Verfügung. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes gab es 2016 zwar

Die gute Nachricht vorweg: Die Zahl der Straftaten hat im Jahr 2016 im Vergleich zum Vorjahr abgenommen. 926 Fälle wurden gezählt, 2015 waren es noch 1016 gewesen. Dennoch: Wenn auch insgesamt weniger Von Anne Winter-Weckenbrock

Bereits mehrere schwere Motorradunfälle hat es in den vergangenen Wochen in der Region gegeben. Doch wie lassen sich solche Unfälle verhindern und wie haben sich die Unfallzahlen für Selm, Nordkirchen, Von Robert Wojtasik, Jennifer von Glahn

Beinahe 160.000 Raser wurden 2016 im Kreis Unna geblitzt. Den Spitzenreiter unter den Verkehrssündern hat es in der Schwerter Ruhrtalstraße erwischt. Er überschritt die zulässige Geschwindigkeit um mehr als das Doppelte. Von Petra Berkenbusch

Gestiegen ist die Zahl der Verkehrsunfälle mit Personenschaden im abgelaufenen Jahr auf Südlohner Gemeindegebiet. Unfälle mit Todesfolge gab es dabei allerdings keine zu verzeichnen. Im Vorjahr waren Von Michael Schley

"Babyboom im Zukunftsdorf Legden" gibt Bürgermeister Friedhelm Kleweken die Schlagzeile gleich vor. Erneut ist die Zahl der Geburten gestiegen. Nicht nur deshalb kann auch bei der Einwohnerzahl ein Rekord Von Ronny von Wangenheim

Die Stadt Vreden ist im abgelaufenen Jahr 2016 geschrumpft. Dafür zeichnen primär zwei Ursachen verantwortlich: Es wurden gegenüber dem Jahr 2015 weniger Kinder geboren, die in Vreden leben, und es gab Von Michael Schley

Unerfreuliche Zahlen für den Tourismus in Stadtlohn: Im Jahr 2016 besuchten deutlich weniger Gäste die Stadt im Vergleich zu 2014. Und auch die Übernachtungen gingen zurück. Das zeigen die neuesten Zahlen Von Julian Schäpertöns

Sorgen Flüchtlinge in Castrop-Rauxel für mehr Kriminalität? Wieso gab es 2015 in der Stadt weit über 300 Wohnungseinbrüche? Weshalb sinkt die Quote der aufgeklärten Straftaten? Die Polizei gibt Antworten Von Tobias Weckenbrock, Matthias Stachelhaus

Flächennutzungsstatistik

Vreden schafft mehr Platz für Wälder

Statistiken bergen manchmal Überraschungen: Die aktuelle Landestatistik für die Katasterflächen in NRW zeigt ein realitätsverzerrendes Bild - zumindest, was den Ausweis von Siedlungsfläche betrifft. In Von Michael Schley

Halb so viele Verkehrstote, weniger Verletzte, seltenere Unfälle: Im Kreis Coesfeld zieht die Polizei für das vergangene Jahr insgesamt eine positive Bilanz zur Sicherheit im Straßenverkehr. Grund zur

Kriminalitätsstatistik

Experte sieht keinen Grund zur Sorge

Jahr für Jahr werden Diebstähle und Körperverletzungen genau dokumentiert und ausgewertet. Aus unendlich vielen Zahlen entsteht dann eine Kriminalitätsstatistik für einen bestimmten Ort aus einem Jahr. Von Jana Leygraf

Im Kreis Recklinghausen war im vergangenen Jahr das Risiko, an einem Unfall beteiligt zu sein, geringer als der NRW-Durchschnitt. Doch in Castrop-Rauxel fällt der Rückblick trotzdem nicht gut aus: Besonders Von Michael Fritsch

Anders als im Kreisdurchschnitt ist die Zahl der Unfälle in Werne gesunken. Dennoch ist die Polizei auch mit der Situation in der Lippestadt nicht zufrieden. Das liegt vor allen an drei Gruppen: den Handynutzern Von Sylvia vom Hofe

Fünf Verkehrstote in fünf Monaten, mehr Schwerverletzte - dafür weniger Verunglückte insgesamt: Die Lüner Verkehrsstatistik für 2015 zeigt sowohl gute als auch schlechte Entwicklungen. Und auch bei der Von Peter Bandermann

Das Lippe Bad in Lünen kommt offenbar bei den Schwimmern gut an. Nicht nur hier, auch in den wetterabhängigen Lüner Freibädern stiegen die Besucherzahlen. Allerdings haben die Freibäder bei der Freizeitgestaltung

Stadtlohn wächst. Weil mehr Kinder geboren werden. Und weil mehr Menschen nach Stadtlohn ziehen. Der Babyboom hat viele Namen. Die beliebtesten waren Lutz und Paul sowie Lina und Ida. Von Stefan Grothues

Pünktlich zum Jahreswechsel stellen wir die Seestadt 2015 in Zahlen vor - und vergleichen sie mit den Daten aus dem Jahr 1840. Wir beginnen mit dem Haltern von vor 175 Jahren. Von Holger Steffe

Verfügbare Einkommen für private Haushalte i

Statistischer Wohlstand

. Wie reich sind die Bürger der umliegenden Städte und Gemeinden im Vergleich zu Legden? Durchschnittlich: Der Landesbetrieb Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) hat statistische Daten Von Jennifer von Glahn

Dortmund wächst und wächst. Auch nach den Zahlen des Statistischen Landesamtes kommt Dortmund jetzt in der Jahresbilanz für 2014 erstmals wieder auf mehr als 580.000 Einwohner. Die Stadt selbst ist bei Von Oliver Volmerich