Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Double-Feature-Konzert

Status Quo und Alice Cooper auf dem Kunst!rasen in Bonn

BONN Mit Status Quo und Alice Cooper präsentierte der Bonner Kunst!Rasen eine außerordentlich unterhaltsame Mischung mit Party-Rock aus England und Hardrock mit leichtem Gruselfaktor aus den USA. 2000 begeisterte Fans feierten die Künstler in Bonn.

/
Status Quo (Britische Rock-Band) auf dem Kunst!Rasen in Bonn-Gronau

Alice Cooper im Rahmen seiner "Theatre Of Death"-Tour auf dem Kunst!Rasen Gronau Bonn

Den Anfang machte Status Quo, die mit "Caroline" nur einen ihrer zahllosen Hits benötigte, um die rund 2000 Fans in beste Stimmung zu bringen. Der seit über 40 Jahren von Frank Rosssi und Rick Parfitt perfektionierte Schrammel-Sound zwischen Rock `n`Roll und Boogie ging bei vielen Fans sofort in die Beine. Rund 90 Minuten lieferte Status Quo mit Hits wie "Paper Plane", der Song geriet als Lobeshymne auf deutsche Autos, "Down Down" oder schließlich "Rockin` All Over the World" beste Partymusik.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Veranstaltungstipps

Endlich Wochenende: Vatertag, Brückentag, Partytag

NRW Habt ihr Bock auf Party, Livemusik oder Rambazamba? Dürstet es euch nach Kunst, Theater oder Kulturklamauk? Ihr wisst aber nicht so genau, wo und wann? Keine Angst – gemeinsam mit den Kollegen von coolibri helfen wir mit den Tipps zum Wochenende aus!mehr...

Konzert im Kölner Tanzbrunnen

Ein charmanter Sommerabend mit Billy Idol

Köln Die 5500 Fans staunen. Billy Idol ist 59 Jahre alt und immer noch gut durchtrainiert. Weil auch seine Stimme immer noch so gut funktioniert wie früher zelebriert der Popstar aus den Achtzigern am Mittwochabend einen charmanten Sommerabend voll nostalgischer Rückbesinnung auf alte Zeiten.mehr...

Inklusive Schlammschlacht

„Wacken Open Air“: Veranstalter ziehen positive Bilanz

WACKEN Es war zeitweise eine Schlammschlacht. Aber wie es auf einem Festival nun mal so ist, ließen sich die zahlreichen Festivalbesucher nicht entmutigen. Nach dem „Wacken Open Air“ sind Veranstalter und Rettungsdienste rundum zufrieden - und verraten zusätzlich noch ein paar Details.mehr...

Metal-Festival

Wacken gestartet - traditionell mit Matschwetter

WACKEN Das Wacken-Festival in Schleswig-Holstein hat offiziell begonnen. Die Wacken-Urgesteine der Band Skyline eröffneten am Donnerstag das Heavy-Metal-Spektakel mit dem ersten Konzert auf einer der Hauptbühnen. Wieder einmal war es zum Auftakt nass und matschig. Doch echte Wacken-Fans zeigen: Schlechtes Wetter ist nur eine Frage der Einstellung.mehr...

Junkyard Open Air

Jede Menge Hard Rock auf dem Schrottplatz

Dortmund Hard Rock zwischen zerschlissenen Autoreifen und rostfarbenen Containern. Auf einem Schrottplatz an der Schlägelstraße 57 in der Nordstadt steigt am 12. August wieder das Freiluft-Festival Junkyard. Der Veranstalter gab jetzt das Programm bekannt.mehr...

Kultur Dortmund

Hommage an die Halbstarken

CASTROP-RAUXEL Die Beatniks kommen ins Rentenalter - und werden damit zu einer interessanten Zielgruppe für die Stadttheater. Was liegt also näher, als ihren wilden Jugendjahren endlich mal eine abendfüllende Hommage zu widmen.mehr...