Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Stauende übersehen: Acht Verletzte bei Kollision auf A45

Hagen. Acht Menschen sind bei einer Kollision auf der Autobahn 45 bei Hagen verletzt worden, eine Frau schwer. Nach ersten Erkenntnissen der Dortmunder Polizei war ein 20-Jähriger mit seinem Auto am späten Freitagnachmittag in ein Stauende gefahren und krachte gegen das Auto eines 29-Jährigen. Dieser kollidierte anschließend mit dem Wagen eines 28-Jährigen, der in den in den Seitengraben geschleudert wurde.

Stauende übersehen: Acht Verletzte bei Kollision auf A45

Ein Notarztwagen im Einsatz. Foto: Stephan Jansen/Archiv

Die drei Autofahrer verletzten sich bei dem Unfall leicht. Ebenfalls leichte Verletzungen erlitten vier weitere Insassen. Eine 51 Jahre alte Insassin wurde schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

NRW

16-Jährige von Motorrad erfasst: Fahrer flüchtet

Rheinbach. Ein 16-jähriges Mädchen ist in Rheinbach von einem Motorrad erfasst und schwer verletzt worden. Der 24 Jahre alte Fahrer flüchtete zunächst von der Unfallstelle, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Demnach wollte die 16-Jährige am Donnerstagabend ihr Fahrrad über eine Straße schieben, als der Motorradfahrer sie anfuhr. Um unerkannt zu bleiben, riss der Mann sein Kennzeichen ab und flüchtete. Kurze Zeit später konnte die Polizei seine Identität ermitteln. Sie traf den Mann zu Hause an. Am Freitagmorgen war der 24-Jährige noch in Polizeigewahrsam. Das Mädchen kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus.mehr...

NRW

Auto kracht gegen stehenden Wagen: Drei Schwerverletzte

Mönchengladbach. Ein 60-Jähriger hat mit seinem Wagen in Mönchengladbach ein anderes Auto gerammt. Dabei wurden zwei andere Menschen und der 60-Jährige selbst schwer verletzt, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Demnach war dem Mann nach eigenen Aussagen während der Fahrt schwindelig geworden, so dass er die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Er stieß dann mit dem anderen Auto zusammen, das in einer Ausfahrt stand. Dessen 35 Jahre alter Fahrer, der 60-Jährige selbst und seine Ehefrau wurden bei dem Unfall am Donnerstagnachmittag schwer verletzt.mehr...

NRW

Mann gerät zwischen Straßenbahnwaggons in Köln: Lebensgefahr

Köln. Ein 22-Jähriger ist in Köln-Lindenthal zwischen die Waggons einer Straßenbahn geraten und lebensgefährlich verletzt worden. Der Mann sei am späten Donnerstagabend zu einer Haltestelle gelaufen und dort gestolpert, teilte die Polizei am Freitag mit. Demnach stürzte er zwischen die heranfahrende Bahn und wurde mehrere Meter mitgeschleift. Der 22-Jährige erlitt schwerste Verletzungen und wurde umgehend in ein Krankenhaus gebracht.mehr...

NRW

Brückenabriss: Vollsperrung auf der A3 am Niederrhein

Krefeld/Emmerich. Für einen Brückenabriss wird die A3 am Niederrhein zwischen den Anschlussstellen Elten und Emmerich am Wochenende voll gesperrt. Der Verkehr wird nach Angaben des Landesbetriebes Straßen.NRW von Freitagabend 22 Uhr bis Montagmorgen 5 Uhr umgeleitet. Die 60 Jahre alte Brücke wird durch eine neue ersetzt. Für den Neubau wird der Autobahnabschnitt an zwei weiteren Wochenenden gesperrt. Die Kosten betragen 2,4 Millionen Euro.mehr...

NRW

Ameisensäure in der Schule: Zwei Lehrer in Behandlung

Dortmund. Ein undichter Behälter für Ameisensäure in einer Dortmunder Schule hat einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Zwei Lehrer kamen mit Säuredämpfen in Kontakt und kamen vorsorglich in ärztliche Behandlung, wie die Feuerwehr nach dem Zwischenfall in einem Chemieraum des Gymnasiums im Stadtteil Asseln Schule am Donnerstagnachmittag mitteilte. Die Feuerwehrleute fanden den defekten Einliterbehälter mit 98-prozentiger Ameisensäure in einem Chemieschrank und sicherten ihn.mehr...

NRW

Motorradfahrer und Mitfahrerin bei Unfall schwer verletzt

Rheinberg. Ein 31-jähriger Motorradfahrer und seine 18-jährige Sozia sind auf der Bundesstraße 510 bei Rheinberg (Kreis Wesel) mit ihrem Gefährt gegen eine Leitplanke gekracht und schwer verletzt worden. Vermutlich wegen eines Fahrfehlers sei das Motorrad in einer Kurve von der Fahrbahn abgekommen, teilte die Polizei nach dem Unfall am Donnerstagabend mit. Beide wurden in Krankenhäuser gebracht.mehr...